Archivierte News zur HSG Wiesbaden


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden A-Jugend Rockland-Bühne Weinfest Wiesbaden

12.08.2016

Vorstellung der HSG auf der Rockland-Bühne!

 

Am Mittwoch, dem 17.08.2016, wird unsere HSG um 19:00 Uhr auf der Rockland-Bühne im Rahmen des Wiesbadener Weinfestes vorgestellt.

 

Verschiedene Mannschaftsteile unter der Regie von den Abteilungsleitern Matthias Eichner bzw. Ralph Wölfinger werden im Gespräch vorgestellt.

 

Unsere Trainer Jens Möller (Landesliga Damen), Alexander Müller (Landesliga Herren 2), Niklas Weißbrod (Oberliga B-Jugend), André Sikora-Schermuly (Oberliga Herren 1) und Thorsten Schönberger (Bundesliga A-Jugend) werden mit jeweils 2 Spielerinnen/Spieler informative Gespräche führen! (Bild vom letzten Jahr)


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden 1. Herren Handball Oberliga

08.08.2016

Vorbereitungsturnier der HSG I

 

Am Samstag ging es für die erste Mannschaft zum ersten richtigen Härtetest nach Dansenberg/Kaiserslautern. Die Bedingungen waren denkbar ungünstig, da die HSG I nur mit 10 Mann, davon 3 Torhüter an den Start ging. Das Turnier war hoch besetzt mit 2 Mannschaften aus der 3. Liga, der Aufsteiger VTV Mundenheim und der TSG aus Haßloch. Gespielt wurde 2 mal 20 Minuten.

 

Im ersten Spiel ging es gegen Haßloch, das unglücklich mit 21:19 verloren wurde. Anschließend gab es Mittagessen, da danach 2 Spiele hintereinander anstanden. Diese wurden mit 19:18 und 20:16 verloren, die HSG lieferte aber einen starken Kampf in allen Spielen, da sie bspw. zwischenzeitlich mit 2:10 hinten lag.

Schlussendlich kann auf eine starke Team- und Kampfleistung sowie einen schönen Mannschaftstag zurückgeblickt werden. Außerdem hat man einen Ausblick bekommen, wo die HSG I steht und was im Training noch verbessert werden muss.


Zürich Mittelhessen-Cup 2016 HSG VfR/Eintracht Wiesbaden TSV Lang-Göns

06.08.2016

Vorbereitungsturnier der HSG II

 

Unsere HSG II befindet sich inmitten einer intensiven Vorbereitung auf die Landesliga-Saison 2016/2017, in die auch der Zürich Mittelhessen-Cup der TSV Lang-Göns fällt.


Die Oberliga-Reserve freut sich, dass sie sich bei einem stark besetzten Turnier präsentieren und attraktive Testspiele bestreiten kann!

 

Folgende Spiele der HSG II stehen schon fest:

Sonntag, 14.08.2016 um 18:00 Uhr: HSG II - HSG Lollar/Ruttersh.

Donnerstag, 18.08.2016 um 20:15 Uhr: HSG Kleenheim II - HSG II

Samstag, 20.08.2016 um 20:00 Uhr: TV Hüttenberg II - HSG II


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Damen Landesliga Triathlon 16.07.2016

16.07.2016

Triathlon der Damen

 

Samstag, 9:00 Uhr: Start des Triathlons der Damen im Kleinfeldchen Wiesbaden.

 

Anschließend ging es auf die Radstrecke in Richtung Fasanerie und zum Abschluss auf den Sportplatz, um den Triathlon erfolgreich zu beenden.

 

Ganz starke Leistung von unseren Unicorns! Eine kleine Bildergalerie zum Triathlon gibt es hier.


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Herren 1 Handball Oberliga Hessen

12.07.2016

Kurzbericht zum Trainingstag der HSG 1

 

Am Sonntag (10.07.2016) gab es erstmals in dieser Vorbereitung einen kompletten Trainingstag. Nach anfänglichen Stabilisationsübungen, ging es an diesem Tag doch eher um neue Spielzüge und Taktiken. Diese sollten dann anschließend im Testspiel gegen die TG Osthofen getestet werden. Der Gast aus dem Rheinland war diese Saison aus der Rheinhessenliga in die “Pfalzliga“ ohne Saisonniederlage aufgestiegen und kam in voller Montur angereist. Bei uns hingegen verletzte sich Lars Kretschmann

während den Trainingseinheiten am Vormittag, weshalb nur acht Feldspieler zu Buche standen. Trotz dieser Voraussetzungen gewannen wir das Spiel mit 39:19 überraschend hoch und konnten, neben unserem Sieg, auch noch Torhüter Vincent Robinson am Kreis bestaunen. Trotz der guten Leisung gilt es jetzt, weiter hart zu trainieren und als Team in Abwehr und Angriff noch mehr zusammenzuwachsen.


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden B-Jugend Oberliga Hessen Handball

26.06.2016

HSG Wiesbaden B-Jugend in der Oberliga

 

Die B-Jugend der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden hat es geschafft - sie ist unter den 8 besten Mannschaften Hessens. Am 11.06. war das entscheidende Qualifikationsturnier bei der TSG Münster. Weitere Gegner waren der TuS Griesheim, sowie die HSG Wettenberg. Nur der Gruppenerste ist direkt für die Oberliga Hessen qualifiziert, dies war gleichzeitig das Ziel der Landeshauptstädter. Leider ist der Bericht nicht komplett vollständig, da ich zum Zeitpunkt der Quali nicht in Deutschland war und somit nur Erzählungen wiedergeben kann.

 

Im ersten Spiel ging es direkt ins Derby gegen die TSG Münster, ein Spiel welches es schon in der ersten Qualirunde gab. Damals gewannen die Wiesbadener mit 9 Toren Differenz, es war aber von vornherein klar, dass es nicht noch einmal so deutlich werden würde. Münster agierte wie gewohnt aus einer aggressiven 3:2:1-Deckung, Wiesbaden aus einer kompakten 6:0 Deckung. Dank starker Abwehrarbeit und guten 1:1-Situationen im Angriff konnte sich die HSG Wiesbaden direkt um einige Tore absetzen. Münster reagierte und nahm gleich zwei Rückraumakteure der Landeshauptstädter in Manndeckung, dies schaffte aber Platz für die wieselflinken Denis Schumakow und Marek Kiedrowicz, sodass der Sieg nie wirklich gefährdet war. Die HSG Wiesbaden gewann mit 17:13 und wünscht der TSG Münster alles Gute in der Landesliga, schade, wir hätten euch lieber in der Oberliga gesehen!

 

Im zweiten Spiel wartete der TuS Griesheim, welcher in der ersten Qualirunde Zweiter in einer Gruppe mit Topfavorit Hüttenberg wurde. Man war also gewarnt und wusste um die Stärke der Darmstädter, welche besonders mit einem guten Torwart und einem überragendem Mittelmann zu glänzen wusste. Das Spiel war auch dementsprechend  eng, 30 Sek vor Ende führte die HSG Wiesbaden mit 2 Toren Differenz, vertändelte jedoch den Ball, was den Griesheimern noch den Anschlusstreffer zum 13:12 ermöglichte, mehr ließen die Landeshauptstädter aber nicht zu, sodass man auch dieses Spiel gewann.

 

Das letzte Spiel gegen die HSG Wettenberg war ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Beide Mannschaften hatten die Spiele gegen die anderen Konkurrenten gewonnen, der Sieger war in der OL, der Verlierer müsste noch eine Qualirunde spielen. Top eingestellt von den Trainern Walter/Robinson auf den überragenden Halbrechten der Wettenberger konnte sich die HSG Wiesbaden relativ schnell auf 8:5  absetzen. Leider verletzte sich ebenjener Linkshänder bei einem Zusammenprall mit Christian Tokic, danach verloren die Wettenberger den Faden, sodass das Spiel etwas zu deutlich mit 18:8 an die Wiesbadener ging. Doch dies bedeutete für die Jungs um die Kapitäne David Hablowetz/Moritz Schreyer nur eines: „Oberliga, Oberliga, Hey, Hey“, skandierten die Jungs und hatten sich die anschließende Mannschaftsfeier mehr als verdient.

 

Für mich als Trainer (immer mit Liveticker versorgt) beeindruckend, wie die Jungs trotz vielen Neuzugängen ein echtes Team bilden, jeder für jeden kämpft und zusammensteht. Das, obwohl die Jungs erst 2 Monate zusammen trainieren, das könnte ein echtes Plus für die Runde werden! Wir freuen uns sehr auf die Duelle gegen die besten Mannschaften Hessens, selbstverständlich werden die Derbys gegen unsere Freunde aus dem Ländchen, die HSG Wallau/Massenheim, Höhepunkte in der Runde werden. Bereits nächste Woche startet die HSG Wiesbaden wieder in die Vorbereitung auf die Saison, um das Saisonziel, einen Platz in der oberen Tabellenhälfte, anzugreifen.  Der erste Neuzugang steht auch schon fest, Torwart Moritz Rausch kommt vom TV Idstein und wird zusammen mit Moritz Schreyer ein starkes Torwartduo bilden.

 

Für die HSG Wiesbaden waren am Ball:

 

Moritz Schreyer, David Hablowetz, Christian Tokic, Denis Schumakow, Max Schäfer, Paul Schäfer, Marek Kiedrowicz, Marvin Weber, Timo Samson, Max Teuner, Julian Barth, Niklas Moos, Damjan Filipovic, Silas Matejka Laurenz Schultze und Konstantin Lutz.

 

Bericht von: Niklas Weißbrod.


31.05.2016

HSG Wiesbaden B-Jugend gewinnt verrücktes Qualifikationsturnier

 

Am Sonntag (29.05.2016) musste die B-Jugend der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden nach Büttelborn, um den nächsten Schritt zur Oberliga Hessen zu gehen. Gegner waren der TV Hersfeld, die HSG Zwehren/Kassel, die HSG Nieder-Roden, sowie der Gastgeber, die JSG Büttelborn. Spielzeit war 2x15 Minuten.  Durch den zu dieser Spielzeit veränderte Qualifikationsmodus qualifizierten sich die ersten Vier für die nächste Runde. Da allerdings davon ausgegangen werden muss, dass sich die neuen Gruppen an den Platzierungen dieser Runde orientieren, wollte die HSG Wiesbaden mindestens Zweiter werden, um sehr starken Gegner in der entscheidenden Runde aus dem Weg zu gehen.

 

Im ersten Spiel traf man auf den letztjährigen Oberligisten TV Hersfeld. Nach einer eher durchwachsenen ersten Halbzeit, stabilisierte sich die Abwehr vor dem starken Torwart Moritz Schreyer und man konnte sich unerwartet deutlich mit 17:10 durchsetzen. In diesem Spiel überzeugten zusätzlich Abwehrchef David Hablowetz und Neuzugang Marek Kiedrowicz, der mit seinen 1 gegen 1 Aktionen die gegnerische Abwehr vor einige Probleme stellte.

 

Im zweiten Spiel wartete die HSG Nieder-Roden, die besonders durch seinen starken Rückraum auffiel. Die Wiesbadener Jungs konnten in keiner Phase des Spiels an ihre normale Leistung anknüpfen, spielten völlig indisponiert und verloren verdient mit 16:17. Diese Niederlage sollte für den weiteren Turnierverlauf noch sehr interessant werden.

 

Wer dachte, dass die schwache Leistung gegen Nieder-Roden ein Wachmacher für das Spiel gegen den Gastgeber JSG Büttelborn war, wurde bitterlich enttäuscht. Erneut spielte man vor allem im Angriff schwach, ohne Druck aufs Tor, was es den körperlich robusten Büttelbornern leicht machte, viele Ballgewinne zu produzieren. Die eigene Abwehr stand besser als zuvor, nur zwei Hessenauswahlspieler der Büttelborner (Rechtsaussen und Rückraum) sorgten für reichlich Furore. Entgegen des klaren Auftrags der Trainer Walter/Weißbrod, der besagte vor allem  dem Rechtsaussen Tim Henßel keinen Ball zu geben, kam er immer wieder zu Würfen aus guten Winkeln, welche er mit erstaunlicher Variabilität sicher verwandelte. Da Christian Tokic 5 Sekunden vor Schluss den Ball ins Tor hämmerte, stand zum Schluss des Spiels ein etwas glückliches Unentschieden für die HSG Wiesbaden.

 

Interessant war der Tabellenstand vor dem letzten Spiel der Wiesbadener gegen die bis dato souverän aufspielende HSG Zwehren/Kassel:

 

1.        Kassel 4:0

2.       Wiesbaden 3:3

3.       Büttelborn 3:3

4.       Hersfeld 2:4

5.       Nieder-Roden 2:4

 

Die letzten 3 Spiele des Turniers waren Wiesbaden-Kassel, Hersfeld-Büttelborn, sowie Kassel-Nieder-Roden. Jeder konnte noch 1., aber auch noch letzter werden (und somit ausscheiden), was für die Ausgeglichenheit dieser Gruppe spricht. Kassel war bis zu diesem Zeitpunkt klar das stärkste Team dieses Turniers, technisch überragend ausgebildet, alle torgefährlich und abschlusssicher, sowie  abwehrstark. Doch die Jungs der HSG Wiesbaden wollten unbedingt weiterkommen und das zeigten sie im letzten Spiel auch. Zu Beginn noch mit 1:4 im Rückstand drehte man plötzlich auf und stellte eine bombensichere Abwehr, zudem wurde jeder Ballgewinn, aber auch jedes Gegentor durch eine brutal schnelle 1. Und 2. Welle bestraft, sodass man bald das Heft in der Hand hatte. Oftmals waren die Kasseler vor allem vom Tempo von Mittelmann Denis Schumakow überfordert, kamen immer öfter einen Schritt zu spät, was konsequent von den guten Schiedsrichtern bestraft wurde. So konnte die HSG Wiesbaden dieses Spiel mit 22:16 gewinnen, war somit sicher Zweiter dieses Turniers.

 

Jetzt begann das Turnier verrückt zu werden. Da Hersfeld gegen Büttelborn verlor, öffnete sich ein Türchen für die HSG Nieder-Roden, die gegen Kassel einen Punkt holen musste, um den 5. Platz zu vermeiden. Dies wäre auch für die HSG Wiesbaden gut, da sie bei einem weiteren Punktverlust Kassels plötzlich erster wären. Deshalb blieb das Team auch komplett in der Halle  und feuerte den Drittliga-Nachwuchs an. Das Spiel war ein Kampf auf Augenhöhe, doch irgendwie setzte sich die HSG Nieder-Roden mit einem Tor durch, was folgenden Endstand bedeutete:

 

1.        Wiesbaden 5:3

2.       Büttelborn 5:3

3.       Nieder-Roden 4:4

4.       Zwehren/Kassel 4:4

5.       Hersfeld 2:4

 

Somit gewann die HSG Wiesbaden glücklich ein stark besetztes, verrückt ablaufendes Turnier und sieht voller Spannung der nächsten Runde am 11./12. Juni entgegen. Pech aber, dass sich die Rückraumspieler Christian Tokic und Marvin Weber schwerer verletzten und deren Einsatz mehr als fraglich erscheint.

 

Am Ball waren:

Moritz Schreyer, Christian Tokic, David Hablowetz, Paul Schäfer, Max Schäfer, Marek Kiedrowicz, Timo Samson, Max Teuner, Niklas Moos, Julian Barth, Damjan Filipovic, Denis Schumakow, Konstantin Lutz, Silas Matejka, Laurenz Schultze.


Yakup Kaplan

Kleiner Mann - großer Sportler

 

Heute ist es soweit. Yakup Kaplan gibt nach über 25 Jahren sein Abschiedsspiel aus dem Leistungssport.

Yakup ist für mich ein Ausnahmesportler und ich möchte gerne diesen Weg wählen, um „DANKE“ zu sagen.

 

Yakup lernte ich kennen, als wir noch in Nordenstadt im selben Gebäude im 2. und 3. Stock wohnten.

Nachdem wir auf dem Spielplatz 1991 die Entscheidung getroffen haben gemeinsam Handball zu spielen, gingen wir nach Wiesbaden. Sehr früh war zu erkennen, dass Yakup eine große Begabung hatte, jedoch ging er am Anfang ins Tor. Dort war er kaum zu überwinden und das ging soweit, dass ich mich ab und zu auch schon mal an der Mittellinie positionierte, weil Yakup den gehaltenen Ball sofort nach vorne zu mir warf. Das Erfolgsmodell wurde dann leider unterbrochen, als wir in das Alter kamen bei dem der Torbalken entfernt wurde. Der kleine Mann kam nun nicht mehr in die oberen Ecken und musste auf dem Feld sein Glück probieren.

Einige Jahre später feierten wir viele Erfolge. Mehrmals Hessenmeister, Deutscher Vizemeister und und und…

Yakup kennt alle Titel und sogar die Ergebnisse bis heute. Er hat ein Gedächtnis wie ein Elefant. Manchmal erzählt er noch von Jugendspielen und deren Verlauf, ich weiß nicht mal mehr in welchem Jahr das alles gewesen sein soll.

 

In den folgenden Jahren wurde aus dem Talent einer der stärksten Spieler in dieser Region und ich finde sogar ein Linksaußen der in der ersten Bundesliga genauso erfolgreich gewesen wäre. Auch als Yakup den Sprung in die 2. Bundesliga schaffte und dort längere Zeit auf der Bank saß, wusste ich genau, wenn der Trainer ihn mal lässt ist er kaum zu stoppen. So war es dann auch!

Yakup schießt immer um die 10 Tore und das unabhängig von der Spielklasse.

 

In der Vorbereitung war er der beste Läufer und sollte er mal zweiter geworden sein dann holte er sich im nächsten Rennen den Platz zurück. Dafür hat er nicht extra trainiert, sondern einfach seinen Willen genutzt. Er hatte einen unglaublichen Ehrgeiz. Immer voll dabei. Voll auf Wettkampf getrimmt.

Seine extra Trainingseinheiten nach dem Training machten ihn zum kaltschnäuzigen Killer vor dem Tor. Er trainierte Würfe aus spitzen Winkeln, wie sie im Spiel niemals vorkamen. Gespickt mit dem cleveren und trickreichen Spiel wurde er zu einer Tormaschine.

Beim 7 Meter ging er selbstbewusst an den Punkt und kein Mannschaftskollege musste auf einen Abpraller warten, eigentlich ging man nur nach vorne um ihn nach dem Tor abzuklatschen.  Manchmal dachte ich wirklich du bist eine Maschine, aber auch Du hattest bei wichtigen Spielen Lampenfieber.

Bei einigen Spielen kamst du in der Kabine zu mir und setztest Dich dazu. Du warst ganz ehrlich und sagtest du seist aufgeregt, ich spielte damals den „starken“ und sagte dir immer wie sicher ich mir bin den Sieg zu holen. Heute kann ich es ja sagen, ich war nur so stark weil ich wusste, das wir unten auf dem Parkett zusammen funktionierten.

 

Ich könnte noch weiter über Dich schwärmen Yakup. Aber ich hoffe du weißt wie sehr du den Handball geprägt hast und vor allem was du für den Wiesbadener Handball geleistet hast. Ein jeder ist stolz mit dir gespielt zu haben und ich glaube, ob Kretzsche oder Fuchsi, beide haben viel bei dir lernen können.

Ich bin nicht nur stolz sondern für mich war es wirklich eine Ehre ein Teil unseres „G&K“ gewesen zu sein. In jedem Spiel wusste ich, wenn Du einen normalen Tag hast sind wir kaum schlagbar. Meine Pässe sind durch dich vollständig geworden!

 

Mein Dank gilt einem der größten Sportler die ich kennen gelernt habe und einem besonderen Menschen der stets ein Vorbild in der Mannschaft war. Ich wünsche Dir heute einen besonderen Tag und für die Zukunft nur das Beste für Dich und Deine Familie. Wer weiß vielleicht schlummern in Aaron deine Handball-Gene…

 

Dein Luisinho

G&K …


01.05.2016

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Elsässer Platz

Die Ergebnisse (HSG III vs. HSG Hochheim/Wicker 29:24, HSG II vs. MSG Linden 18:28 und HSG I vs. HSG Pohlheim 28:31) des letzten Heimspieltages wurden schnell zur Nebensache, als die Spieler und Betreuer unserer HSG 1 verabschiedet wurden.

 

Vielen Dank an unsere Fans für die Unterstützung in diesem Jahr! Wir hoffen, dass wir Euch in der nächsten Saison wieder bei uns am Elsässer Platz begrüßen dürfen!

 

Und an Axel Spandau, HP Elter, Nico Baum, Christian "Toffer" Burghard, Nico "Kobe" Kolb, Alex Dietz, Lorenz Engel und Yakub Kaplan: Vielen Dank für Euer Herzblut und Engagement in den letzten Jahren für unseren Verein und weiterhin alles Gute!

 

Und an unsere Marianne, ohne die an der Theke nichts laufen würde: Danke für alles und schön, dass du bei uns bleibst!


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Heimspieltag Elsässer Platz 30.04.2016

HSG Heimspieltag

 

Die letzten Spiele der Saison stehen an. Und die HSG will sich ordentlich bei Ihren Fans verabschieden.

Um 15:00 Uhr startet unsere dritte Mannschaft und

wird alles dafür tun,um mit einem Sieg in Erinnerung zu

bleiben und die Saison trotz vielen Niederlagen

mit einem positiven Spiel zu beenden.

 

Das Spiel der "Zwot" startet um 17:00 Uhr. Auch unsere

Zweite Garde will noch einmal alles geben und

dem Tabellenzweiten Parolie bieten.

 

Beendet wird unser Heimspieltag von unserer

Ersten Mannschaft um 19:30 Uhr, die nach einer langen und turbulenten Saison "Danke" sagen möchte,

für die Unterstützung unserer treuen Fans. Nach dem Spiel gegen Pohlheim werden zudem einige Spieler, Betreuer und Trainer verabschiedet, welchen wir einen unvergesslichen Abschied bereiten möchten.

 

Um mit Euch Fans nochmal abschließend feiern zu können, werden Spezialtitäten vom Grill angeboten, sowie als kleines Dankeschön ein Paar Speisen direkt von den Spielern!

 

Ihr könnt also gespannt sein! Seid Dabei!! Wir freuen uns!

 


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball B-Jugend Lasertech

23.04.2016

HSG Wiesbaden B-Jugend gewinnt überraschenderweise die Vorqualifikation

 

Der erste Schritt zum Ziel Oberliga ist getan. Die B-Jugend der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden hat die erste Runde der Qualifikation zu Hause am Elsässer Platz überstanden und zieht verlustpunktfrei in die hessenweite Qualifikation ein. Dies war jedoch ein hartes Stück Arbeit.

 

Im ersten Spiel überhaupt für das junge Team der Wiesbadener traf man auf den TV Idstein. Ein Team, welches in diesem Jahr besonders durch einen starken Torhüter und wurfgewaltige Rückraumspieler auffiel. Auch aufgrund fehlender Eingespieltheit und mangelnder Chancenverwertung blieb das Spiel bis zur letzten Minute spannend, besonders hervorgetan haben sich in diesem Spiel die Neuzugänge Konstantin Lutz und Julian Barth, die nach Ihrer Einwechslung für die Entscheidung sorgten. So gewann die HSG Wiesbaden vor allem dank des größeren Willens mit 16:14.

 

Im zweiten Spiel traf man auf die favorisierte TSG Münster 1, die Idstein auch mit zwei Toren Differenz schlug. Doch die Jungs um Kapitän und Abwehrchef David Hablowetz wollten in diesem Derby zeigen, wer Herr im Haus ist. Frenetisch angefeuert von der Bundesliga A-Jugend, fightete die Mannschaft der Trainer Walter/Weißbrod um jeden Ball, Moritz Schreyer im Tor hielt sich in einen Rausch, im Angriff spielte man einen schnellen sicheren Ball, sodass fast jeder Wurf den Weg ins Tor des Gegners fand. Zu Beginn noch vollendet von Rückraumshooter Christian Tokic, nach dessen Manndeckung nutzten vor allem Denis Schumakow und die Neuzugänge Marvin Weber und Max Schäfer die sich bietenden Räume. Münster kam immer öfter einen Schritt zu spät, die fälligen 7 Meter verwandelte Paul Schäfer zielsicher. So gewann man letztendlich überraschend souverän mit 21:12.

 

Da vor dem letzten Spiel gegen die TSG Münster 2 schon feststand, dass die HSG Wiesbaden das Turnier als Erster beenden wird, nutzten die Trainer die Chance, um jedem Spieler Spielpraxis zu geben. Dies führte zwar zu vielen „unforced errors“ im Spielaufbau, doch schlussendlich konnte man auch dieses Spiel mit 17:14 gewinnen, sodass man ungeschlagen der nächsten Qualirunde entgegensieht.

 

Auffällig war der hohe Teamgeist, die Bereitschaft von jedem, für das Ziel Oberliga alles zu geben, egal ob eingesetzt oder nicht, dieser Zusammenhalt, obwohl das Team erst einige Wochen so zusammentrainiert. Hier geht's zur Fotogalerie.

 

Nach dem Vorquali-Sieg durften sich die Jungs mit einer Runde Lastertech belohnen (siehe Foto).

 

Für die HSG Wiesbaden spielten:

 

Moritz Schreyer und Paul Sarbinowski im Tor

 

Christian Tokic, David Hablowetz, Denis Schumakow, Damjan Filipovic, Niklas Moos, Laurenz Schultze, Max Teuner, Timo Samson, Julian Barth (kam von der TG Schierstein), Konstantin Lutz (TG Rüsselsheim), Max Schäfer, Paul Schäfer, Marvin Weber, Marek Kiedrowicz (alle TuS Nordenstadt).


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Elsässer Platz

17.04.2016

HSG I verliert gegen die HSG Wettenberg - zweite Pleite in Folge.

 

Nach der Niederlage gegen die Bundesliga-Reserve aus Melsungen konnte die Mannschaft den Schalter in Wettenberg nicht umlegen.

 

Gegen die heimstarken Wettenberger, zu denen HSG-Trainer Axel Spandau nächste Saison wechselt, musste leider eine 32:28-Niederlage (14:13 HZ) verbucht werden.

 

Das nächste Spiel findet bei der MSG TuSpo Obernburg statt. Am Sonntag, 24.04.2016, spielt unsere HSG I um 17:00 Uhr in der V.-Ballmann-Halle in Obernburg.


HSG Hungen/Lich - HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Landesliga Handball 16.04.2016

17.04.2016

HSG-Damen siegen bei der HSG Hungen/Lich!

 

Unsere Landesliga-Damen schließen die Saison 2015/2016 mit einem gelungenen Auswärtsspiel bei der HSG Hungen/Lich ab. Am Ende leuchtet auf der Anzeigetafel ein 26:21 (14:10 zur Halbzeit) aus Sicht unserer Unicorns auf, die eine zufriedenstellende Saison damit beenden.

 

Bei einer Niederlage von Ansbach/Usingen gegen Lumdatal (17.04.2016) können die Damen als Aufsteiger noch auf einen starken 3. Platz rutschen.

 


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden - TuS Dotzheim Landesliga Handball 09.04.2016

10.04.2016

HSG II schafft die Sensation gegen Dotzheim!

 

Unsere HSG II gewinnt im Derby gegen den Oberliga-Aufsteiger aus Dotzheim mit 31:28 nach 12:15-Pausenrückstand und ist damit erst die zweite Mannschaft in dieser Saison, die dem Ligaprimus Punkte abknöpfen kann. Ansonsten gelang dieses Kunststück nur dem TV Breckenheim Ende Februar.

 

In einer hochklassigen Landesliga-Partie besticht die Zwot durch eine hervorragende Mannschaftsleistung und zwingt so den mit voller Mannschaftsstärke angereisten Favoriten in die Knie.

 

Bei noch drei ausstehenden Partien ist der Klassenerhalt zum Greifen nahe und kann mit einer Niederlage Eddersheims gegen Holzheim (10.04.2016) besiegelt werden.

 

Das nächste Spiel der HSG II findet am 17.04.2016 um 18:00 bei der TSG Eppstein statt.


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Elsässer Platz

10.04.2016

HSG I verliert gegen die MT Melsungen II

 

Bittere Niederlage gegen die Bundesliga-Reserve.

 

Die Mannschaft von Trainer Axel Spandau muss eine ärgerliche Niederlage gegen die MT aus Melsungen einstecken. Mit 24:29 (13:15) schenkt die Spandau-Sieben zwei Punkte her.

 

Bitter vor allem, da die Niederlage nicht an dem überzeugenden Gegner lag, sondern insbesondere an der eigenen, schwachen Chancenverwertung.


08.04.2016

 

Cooler Video-Beitrag des Wiesbadener Kuriers vom Spiel der A-Jugend gegen Leipzig!

 

http://www.wiesbadener-kurier.de/mediathek/videos/region/wiesbaden-die-a-jugend-der-hsg-vfr--eintracht-unterliegt-leipzig-2232_4829923097001.htm


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Landesliga 2. Herren vs. TG Friedberg

04.04.2016

Nächster Schritt in Richtung Klassenerhalt

 

Mit dem 39:28-Sieg gegen die TG aus Friedberg gelang es der Mannschaft von Trainer Alexander Müller einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt zu gehen.

 

In einem Spiel, das die Angriffsreihen dominierten und in dem das Tempo sehr hoch war, konnte ein letztlich ungefährdeter Heimsieg verbucht werden.

 

Am nächsten Samstag, dem 09.04.2016, geht es dann im Derby gegen den Ligaprimus und schon feststehenden Oberliga-Aufsteiger aus Dotzheim. Anpfiff ist um 17:00 Uhr am Elsässer Platz.


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Elsässer Platz A-Jugend Vs. Leipzig

04.04.2016

A-Jugend muss sich dem Favoriten geschlagen geben

 

Im letzten Heimspiel der Bundesliga-Saison 2015/2016 unterlagen unsere Youngster dem Meisterschaftsfavoriten aus Leipzig mit 22:32 vor 300 Zuschauern am Elsässer Platz.

 

Im letzten Spiel geht es zur HSG Hanau am kommenden Samstag (09.04.2016). Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

 


Griesheim HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Oberliga Handball

21.03.2016

Starker Kretschmann führt die HSG zum Sieg in Griesheim

 

In den ersten 25 Minuten spielten die Landeshauptstädter eine sehr starke Partie und zeigten den Darmstädtern beim Stande von 10:17 klar die Grenzen auf. Doch kurz vor der Halbzeit erwischten die Wiesbadener einmal mehr eine kurze Schwächephase, die die Gastgeber eiskalt ausnutzten und auf 3 Tore verkürzen konnten. In Durchgang Zwei war dann für beide Mannschaften alles drin. Mit 9 Treffern erfolgreichster Werfer war Lars Kretschmann, der immer wieder die Lücken ausnutzen konnte, die sich auf Grund der Manndeckung für "Jojo" Schuhmacher ergeben hatten. Mit einer 4 Tore Führung 2 min vor Abpfiff konnten man dann den Sack zu machen und den nächsten Auswärtssieg einfahren. Hier gehts zum Artikel...


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Landesliga Damen Herren

21.03.2016

Starker Auftritt der "Zwot" in Lang-Göns, auch Damen siegreich

 

Eindrucksvoll dominierte die zweite Mannschaft beim Tabellenvierten in Lang-Göns und siegte eindeutig mit 28:43. Der Abstand auf die Abstiegsränge beträgt zwar nur drei Punkte, aber wenn sich die Mannschaft von Trainer Alex Müller in den nächsten Spielen weiterhin so spielfreudig und dynamisch präsentiert, sollte man im Abstiegskampf sehr gute Karten haben. Herrausragend in dem Spiel war Rechtsaußen "Joschi" Stadermann, der 11 seiner 12 Würfe eiskalt verwandelte.  Hier gehts zum Artikel...

 

Auch unsere Damen konnten in der Landesliga zwei Punkte einfahren. Mit einem ungefährdetem 33:22 siegten die Unicorns gegen die FSG Bergen Enkheim/Bad Vilbel, die auf dem ersten Abstiegsplatz rangieren. Wiesbaden steht bei noch zwei verbleibenden Spielen auf Platz vier der Tabelle, punktgleich mit dem Tabellendritten.. Am 10.04. findet das Heimspiel gegen die HSG Wettenberg statt, hier muss gewonnen werden, will man im Kampf um Platz 3 eine gute Ausgangsposition für den letzten Spieltag haben.


18.03.2016


Derbysieg TSG Münster vs. HSG Wiesbaden Oberliga Handball 20.02.2016

 Ergebnisse vom Wochenende
27./28. Februar 2016

 

In einem tollen Spiel gelang es der Ersten sich für die Hinspielniederlage in Gensungen zu revanchieren und man schaffte gleichzeitig den Sprung auf Platz 5 (HSGI vs Gensungen/Felsberg 32:27). Leider gab es erneut keine Punkte für unsere beiden Landesliga Mannschaften (HSG Damen vs HSG Anspach/Usingen - 18:29 & HSGII vs TuS Holzheim 37:29) sowie unsere Dritte (HSGIII vs Main/Handball 18:30). 

 

Erfreulicher Weise konnte unsere B-Jugend in Hüttenberg zwei sehr wichtige Zähler einfahren und auch unsere A-Jugend gewann auswärts. Mit dem Sieg bei der HSG Hochheim/Wicker konnte gleichzeitig auch der Klassenerhalt für die kommende Saison gefeiert werden. Glückwunsch Jungs!


Derbysieg TSG Münster vs. HSG Wiesbaden Oberliga Handball 20.02.2016

21.02.2016

 

Derbysieg in Münster!

 

Nachdem vergangene Woche der erste Auswärtspunkt in Hüttenberg eingefahren werden konnte, setzte die HSG I an diesem Wochenende den Derbysieg gegen die TSG Münster obendrauf.

 

Mit 28:27 siegte die Spandau-Sieben in einem spannenden Oberliga-Duell!


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball  1. Herren Oberliga

20.02.2016

 

Oberliga Herren: HSG I will den ersten Sieg in fremder Halle

 

Das Derby gegen die TSG Münster am Samstag in der Sporthalle Eichendorfschule steht vor der Tür. Die HSG will dann auch den ersten Auswärtssieg einfahren und das Resultat aus dem Hinspiel bestätigen. 

 


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball  1. Herren Oberliga

16.02.2016

 

Oberliga Herren: HSG I mit erstem Punktgewinn in der Fremde!

 

Mit dem 25:25 beim TV Hüttenberg II am vergangenen Sonntag erkämpfte sich unsere 1. Herren den ersten Auswärts-Punkt in dieser Oberliga-Saison.

 

Zum Spielbericht im Wiesbadener Kurier.


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball  2. Herren Landesliga

01.02.2016

 

Landesliga Herren: HSG II mit vermeidbarem Punktverlust in Eddersheim.

 

Eine Minute vor Schluss schienen die zwei Punkte so gut wie sicher, aber es sollte doch anders kommen..

 

Zum Spielbericht.


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden vs. HSG Kleenheim Elsässer Platz Handball Oberliga

23.01.2016

 

Oberliga Herren: Hoher Besuch beim Heimspiel-Sieg

 

Beim Heimspiel der HSG I gegen die HSG Kleenheim konnte ein 29:22-Heimspielerfolg eingefahren werden.

 

Dabei waren auch Astrid Wallmann (Mitglied des Hessischen Landtags), der Wiesbadener Schwimmweltmeister Christian Reichert und der Hessische Innenminister Peter Beuth zu Gast.


23.01.2016 | HSG Super-Samstag

Am Samstag (23.01.2016) begann der HSG Super-Samstag am Elsässer Platz bereits um 15.00 Uhr, als die HSG 3 die TSG Oberursel II im Abstiegskampf empfing (Ergebnis: 34:40).

 

Anschließend bestritten unsere Landesliga-Damen um 17.00 Uhr das Topspiel gegen den Tabellenführer aus Lumdatal, das leider mit 27:38 deutlich verloren wurde. (Zum Spielbericht)

 

Und zum Abschluss des Samstags spielte unsere 1. Herren gegen die HSG Kleenheim um 19.30 Uhr und konnte mit einem 29:22-Erfolg den Heimnimbus wahren.


20.01.2016 | Vorbericht 2. Herren

HSG II gegen Ober-Eschbach gefordert

 

Nach der schwachen Leistung und der damit verbundenen Niederlage in Idstein wollen die Landesligahandballer der HSG Wiesbaden Wiedergutmachung betreiben.

 

Passenderweise gastiert die TSG Ober-Eschbach am Sonntag um 17 Uhr am Elsässer Platz. Im Hinspiel musste die HSG in Eschbach eine bittere Niederlage hinnehmen (21:26). Wiesbaden möchte um jeden Preis Revanche nehmen für die Hinspielniederlage und die nächsten zwei Punkte einfahren.

 

Die körperlich starken Eschbacher werden aber auch um jeden Zentimeter kämpfen, da es auch für die Mannschaft von Olaf Behm -Trendelenburg keine Punkte zu verschenken gibt. Mit Mattias Witzke steht der TSG ihr gefährlichster Mann wieder zur Verfügung. Vor Wochenfrist konnte man, mit Witzke, die TSG Eppstein bezwingen und fährt nun mit reichlich Selbstvertrauen nach Wiesbaden.

 

Aus Wiesbadener Sicht gilt es sich wieder auf die eigenen Stärken im Eins gegen Eins zu besinnen und in der Abwehr kompakter zu stehen. Vor allem gegen eine körperlich robuste Mannschaft wie Eschbach, um den Koloss Yvon Kapgaing.

 

Anpfiff ist am Sonntag, den 24.01.2016, um 17 Uhr in der Halle am Elsässer Platz.


15.01.2016

HSG 2: Derby zum Rückrundenauftakt

 

HSG II zu Gast beim TV Idstein

Am Samstag, den 16.01.2016, steht für die HSG II erneut ein Derby an. Zum Rückrundenauftakt geht es für das Team von Alexander Müller zum Tabellenletzten aus Idstein.

Der TV möchte in der Rückrunde das Feld von hinten aufrollen. Im  Lager der Hexenturmhandballer herrscht eine große Aufbruchsstimmung unter den neuen Trainern Reuther und Cojocar, welche Ralph Gaßmann beerbten. Für die HSG steht somit ein weiteres schweres Auswärtsspiel an. Die Idsteiner werden um jeden Zentimeter kämpfen. Da heißt es mit allem dagegenhalten, komme was wolle.

Die Zuschauer erwartet sicher ein spannendes und kampfbetontes Landesligaduell.

Anpfiff ist um 17 Uhr in Idstein. 


15.01.2016

HSG Damen beim Crossfit

Die Damen strampelten sich in der Mini-Vorbereitung im Winter fit für die Rückrunde in der Landesliga.

 

An zwei Dienstagen stand dabei eine Stunde Crossfit bei unserem Fitnesspartner easy sports auf dem Programm.

 

Unsere Damen hatten dabei sichtlich Spaß und dürfen sich wahrscheinlich auf weitere Runden in naher Zukunft freuen!



HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Minis

07.01.2016

Mini-Handball

Wer einen Ort der Ruhe und Stille sucht, darf sich keinesfalls unserem Mini-Handballtraining nähern.

Wer allerdings Spaß, Temperament, Engagement, Freude und geballte Kids-Power erleben möchte, ist bei uns genau richtig!

 

Einmal in der Woche dürfen sich die ca. 6-jährigen Kids dann richtig in der Halle austoben. Hierbei steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Wir arbeiten viel mit Elementen der Leichtathletik und des Turnens, denn dies sind die Basisbewegungsabläufe und somit Grundvoraussetzung für jede weitere Sportart.

 

Während der Saison finden regelmäßig Spielefeste/Handballturniere statt. Hierbei geht es weniger um Gewinnen und Verlieren (es gibt auch keine Platzierungen) sondern viel mehr um den Teamspirit und das Mannschaftsgefühl. Die Spielefeste machen den Kids enorm viel Spaß.

 

In der Saison 2015/2016 sind 13 Jungs und ein Mädchen regelmäßig im Training und wir haben jede Woche eine Menge Spaß.

 

Wer Lust auf ein Probetraining hat ist jederzeit gerne eingeladen. Zu den Minis.


Die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden wünscht ein frohes Neujahr!

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Happy New Year 2016

19.12.2015

Weihnachtsfeier-Challenge zum Abschluss des Jahres

Das Foto mit den meisten Likes und Kommentaren gewann den Hauptpreis des Abends und alle Teams haben sich dafür mächtig in Schale geworfen.

Der Sieger zwischen den Herrenmannschaften und den Damen wurde mittels Facebook-Voting gekürt.


07.12.2015

Handball-Wochenende 05./06. Dezember 2015

 

Das letzte Heimspiel im Jahr 2015 konnte unsere 1. Mannschaft erfolgreich gestalten. In einem engen und umkämpften Spiel siegte die Truppe von Trainer Axel Spandau denkbar knapp mit 26:25. Das gesetzte Ziel, einen zweistelligen Punktestand (nach Punktabzug) zu haben, ist somit vorzeitig erreicht!

 

Zuvor spielten die Damen gegen die HSG Hungen/Lich, die dieses Jahr ebenfalls aus dem Gießener Bezirk in die Landesliga aufgestiegen sind. Mit dem 30:26 Sieg konnte auch dieses Spiel aus Sicht der HSG Wiesbaden gewonnen werden.


Am Nikolaus-Sonntag konnte die 2. Herren einen wichtigen Sieg im Derby gegen den Tabellennachbarn aus Kastel einfahren (zum Spielbericht). Dagegen musste sich die U-19 in der Jugend Bundesliga der HSG Hanau mit 23:31 geschlagen geben.


04.12.2015

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Vs. Tuspo Obernburg Handball Oberliga 05.12.2015 Elsässer Platz

Heimspielknaller gegen Obernburg

 

Das letzte Heimspiel für unsere Oberliga Truppe steht vor der Tür und das Spiel verspricht viel. Obernburg ist eine Mannschaft, die alles auf Tempo setzt. Doch die zwei Punkte gegen den Gegner aus dem Süden müssen unbedingt auf der Haben-Seite verbucht werden, um so das von Trainer Axel Spandau gesetzte Ziel, einen zweistelligen Punktestand (nach Punktabzug) zu haben, vorzeitig erreichen zu können. Unterstützt die Jungs im letzten Heimspiel in diesem Jahr und erlebt Tempo, Kampf und Leidenschaft in der "Gudd Stubb". 


Zuvor spielen die Damen um 17.00 Uhr gegen die HSG Hungen/Lich, die dieses Jahr ebenfalls aus dem Gießener Bezirk in die Landesliga aufgestiegen sind.

 

Forza HSG!


04.12.2015

Nächstes Derby für die HSG II


Für die Landesliga-Handballer der HSG Wiesbaden steht das nächste Derby auf dem Programm. Nach dem klaren Sieg letzte Woche gegen die TSG Eppstein, steht nun die Partie gegen den Aufsteiger aus Kastel an. Das Team von Trainer Kalli Klein belegt momentan den 9. Tabellenplatz. Vor allem die Rückraumspieler Hohmann und Panzer gilt es in den Griff zu bekommen. Insbesondere Christian Panzer ist in Wiesbaden wohl bekannt, spielte er doch lange und erfolgreich in der HSG-Jugend.


Auf Wiesbadener Seite will man den Gegner mit einer starken Defensive unter Druck setzen und so zu einfachen Toren kommen. Die HSG II freut sich über jeden Zuschauer, der den Weg in die Halle am Elsässer Platz findet.


Anpfiff ist am Sonntag, den 06.12.2015, um 14:45 Uhr.


04.12.2015

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Vs. HSG Hanau 06.12.2015 17.00 Uhr Elsässer Platz Jugend Handball Bundesliga

Weihnachtszauber beim letzten Heimspiel am Nikolaustag

 



Am kommenden Sonntag startet das letzte Heimspiel dieses Jahres um 17 Uhr gegen die HSG Hanau. Auf die Weihnachtsstimmung müsst ihr als Besucher nicht verzichten. Bei uns gibt es Wurstspezialitäten vom Grill und natürlich Glühwein und Punsch. Direkt nach dem Spiel wird die komplette Mannschaft zu unserem kleinen Weihnachtsmarkt vor der Halle dazu stoßen.


20.11.2015

Vorbericht 2. Herren | HSG II beim Ligaprimus zu Gast


Am Samstag, dem 21.11.2015, kommt es zum Derby zwischen der gastgebenden TuS Dotzheim und der zweiten Garnitur der HSG Wiesbaden.

 

Während die Wiesbadener sich jeden einzelnen Landesligapunkt mühsam erarbeiten müssen, ballern sich die Dotzheimer durch die Liga. Mit Stefan Bonnkirch, Marcel Jamin und dem ehemaligen Wiesbadener Marc Teuner verfügt die Mannschaft von Trainer Hans-Josef Embs über enorme Qualität. Momentan belegt der TuS den ersten Tabellenplatz und ist verlustpunktfrei.

 

Für die Wiesbadener wird das somit eine Herkulesaufgabe, zumal der Kader weiterhin sehr dünn besetzt ist. Trotzdem will man sich in Dotzheim teuer verkaufen. Trainer Alexander Müller: "Das ist ein Derby und wir wollen den Dotzheimern mit Leidenschaft und Kampfgeist begegnen."

 

Anpfiff im Schelmengraben ist um 18 Uhr.


31.10.2015

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Elsässer Platz TV Brockenheim Bezirksliga B Landesliga Mitte Kahl Kleinostheim Oberliga 31.10.2015

Halloween-Heimspiel-Samstag

 

15 Uhr HSG Wiesbaden III vs
TV Breckenheim II

 

17 Uhr HSG Wiesbaden II vs
TV Breckenheim I

Zum Vorbericht

 

19:30 Uhr HSG Wiesbaden vs
HSG Kahl/Kleinostheim

Heimspiel HSG-Damen

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden TSG Leihgestern Landesliga Mitte Damen Elsässer Platz

Und am Sonntag spielen unsere HSG-Damen um 15 Uhr gegen die TSG Leihgestern in der Landesliga Mitte am Elsässer Platz!



19.10.2015

Nachbericht zur E-Jugend der HSG

'Die jungen Wilden' oder einfach 'The next Generation'

 

Zum Saisonabschluss und gleichzeitig zur Vorbereitung, haben wir im Sommer an zwei Übernachtungs-Turnieren teilgenommen. In Ober-Mörlen waren 15 Kinder dabei. In Bad Sobernheim konnten wir mit dem kompletten Kader von 22 Kids antreten und somit, wie in der schon laufenden Runde, mit zwei Mannschaften (sehr motivierte und gefühlte Halbprofis) auflaufen. Das Wetter war bei beiden Events auf unserer Seite, obwohl beim 2. Turnier in Bad Sobernheim das Thermometer schon morgens direkt über 30 Grad schoss. Dank einer regelmäßigen "Sonnenmilch-Eincreme-Aktion" mit 4 Helfern, hatte kein Kind auch nur die Chance auf einen Sonnenbrand, geschweige denn "braun zu werden". Mit der überragenden Hilfe freiwilliger Eltern, hatten wir bei beiden Turnieren ruckzuck die Gruppenzelte auf-/sowie abgebaut. Hierbei wurde ganz besonders der Einsatz der Väter geschätzt, die stehend, kriechend und liegend in den zwei 10 Mann-Zelten, bei 30 Grad Außentemperatur, fleißig und hoch professionell jede Zeltstange und jede Schnur an ihren Ort anbrachten (Zitat Markus Nitzke: "Das muss nun reichen, ich schwitze"). Einen weiteren Dank an Niko Kokozis, der uns jedesmal seinen Sprinter mit eingebautem riesen Kühlfach überließ, denn so gab es sogar noch beim Abbau etwas Kühles zu trinken. Das Highlight in Ober-Mörlen war neben dem Turnier selbst und dem Übernachten im Zelt, der Ausflug zum Aufstiegsspiel unserer Handball Damen Mannschaft, welches wir natürlich gut bewaffnet mit Tröten, Lautsprechern und Rasseln beiwohnten. In der 15km entfernten Sporthalle, unterstützten die Jungs lautstark ihre weitere Trainerin Deedee und Shirin, mit den anderen angereisten Fans. Bei soviel positiver Energie und Danic Seiwert's Spendierhosen an der Limo-/Brezeltheke ("Die haben mich mit so großen Augen angeschaut"), schafften die Damen das Hinspiel locker für sich zu entscheiden. Durch eine ausgiebige Nachtwanderung, bei der die Kids ein hervorragendes 'Trainer Lob Lied' lernten, waren die Jungs bei ihrer Rückkehr auf Schlafmodus eingestellt.

In Bad Sobernheim fand der Song besonderen Anklang, als die Kids beschlossen, dass es Zeit für eine Trainerin zum Aufstehen sei. Mannschaftlich geschlossen versammelten sich die Kids vor ihrem Zelt, um es lauthals singend mit dem Lied zu stürmen. Wer nun nach der Uhrzeit fragen sollte, den muss ich leider enttäuschen. Es war erst kurz nach 7 Uhr. Tina, Deedee und Tanja sahen dem Ganzen fröhlich grinsend mit einem heißen Kaffee und der Video-Kamera in der Hand zu.

Vormittags bestritten wir den bekannten Barfusspfad. Eine hervorragende Idee, denn dort boten sich bei 40 Grad, viele schattige Plätze, aber auch diverse Abkühlungs- und Plantschwege an.

 

Nach weiteren erfolgreichen Tages-Turnieren konnten wir, wie bereits erwähnt, mit 2 Teams in die Runde starten.

Die E2 gecoacht von Tina und Shirin schlagen sich sehr tapfer und sind mit Eifer dabei. Die E1, die nur knapp die Quali zur Bezirksoberliga verpasst hat, legte einen grandiosen Start hin und steht mit 3 Siegen in Folge momentan auf der Sonnenseite der Tabelle. Trainiert wird die E1 von Tanja und Deedee, wobei sich letztere aufgrund des hohen Trainings-/ und Arbeitspensums etwas zurückziehen musste. Als Erweiterung ist seit Sommer, die "alte" Abwehrrakete und Taktiker der Eintracht Wiesbaden Jotis Kokosis in den Trainerbereich zurückgekehrt und hat auch hier maßgeblichen Anteil am Erfolg beider Teams. Neben der großen Unterstützung vieler Elternteile im Training ("Stell dich doch mal kurz hier hin"  ;) ) muss hier noch Daniel Dillmann's Einsatz als Jogging-Experte und beliebter Sparringspartner der Kids im Penalty (7m) erwähnt werden. Ohne den Einsatz vieler Eltern, ob als Trainingshilfe, Orga (Gertrude Hennies), Torwartexperten (Oliver Sattler + Tobias Wilhelmi), Fahrer, Zeitnehmer oder Thekenverkäufer, würde gerade im Jugendbereich nichts laufen. Ihr seid fantastisch.

 

Es ist manchmal recht schwer mit den Jungs, bei denen viele in der Talentförderung, Bezirksauswahl oder schon in der D-Jugend aushelfen, Schritt zu halten. Aber es macht verdammt viel Freude. Und so wundert sich kaum einer über ihren Teamspruch, dem sie schon beim betreten der Sporthalle gerecht werden:

'Es gibt nur ein Gas, VOLLGAS '.

 

Jojo Schumacher, Danic Seiwert, Stephan Metz und Fritz-Peter Schermuly: Achtung, 'the next Generation' ist im Kommen. ;)


Bericht von: Tanja Fasshauer


17.10.2015

Video-Statements nach dem Derby

 

Die beiden Trainer Thomas Zeitz (TSG Münster) und Axel Spandau (HSG Wiesbaden) geben im Anschluss der Partie bei Handball-Zeitung ihre Statements zum Spiel ab.

 

(c): Axel Kretschmer - Handball-Zeitung.de

 



17.10.2015

Heimspielstag Elsässer Platz Bezirksliga B HSG VfR/Eintracht Wiesbaden TG Eltville Landesliga Mitte HSG Lollar/Ruttershausen Oberliga Hessen TSG Münster Handball

Heimspielsamstag am Elsässer Platz

 

Bezirksliga A

HSG III vs TG Eltville

 

Landesliga Mitte

HSG II vs HSG Lollar/Ruttersh.

Zum Spielbericht
 

Oberliga Hessen

HSG I vs TSG Münster

 

Hier gehts zum Presseartikel...


10.10.2015

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren Orthomed und Hairboutique Lang für die Ausstattung der Landesliga-Damen mit neuen Trainingsanzugs-Hosen!

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Landesliga Damen Orthomed Hairboutique Lang Sponsoren


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden HSG Wetzlar Handball Oberliga Hessen Elsässer Platz 03.09.2015


HSG-Heimspielsamstag am 03.10.2015

 

 

B-Jugend Landesliga:

15:00 Uhr HSG U-17 vs HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

 

 

Herren Landesliga Mitte:

17:00 Uhr HSG II vs TSG Eddersheim

 

 

Herren Oberliga Hessen:

19:30 Uhr HSG I vs HSG Wetzlar II

Vorbericht im WK...


Astrid Wallmann (Mitglied des Hessischen Landtags, CDU) und die Vorsitzende der WiSpo Ute Buss HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball A-Jugend Bundesliga U19

25.09.2015

U19 | Prominenter Besuch am Elsässer Platz

 

Auch Astrid Wallmann (Mitglied des Hessischen Landtags, CDU) und die Vorsitzende der WiSpo, Ute Buss, waren beim Derby-Sieg gegen Ingelheim/Budenheim unter den Fans.

 

(c) Foto: Axel Kretschmer (Handball-Zeitung.de)


SG Kleenheim HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Oberliga Samstag 26.09.2015 20.00 Uhr

21.09.2015

HSG I | OBERLIGA HESSEN Schweres Auswärtsspiel in Kleenheim

Nach dem Unentschieden gegen die SG Bruchköbel zum Auftakt der Oberliga Saison, steht nun eine besonders schwere Auswärtsaufgabe für die HSG I auf dem Spielplan. Die SG Kleenheim erwartet am Samstag um 20 Uhr unsere Jungs aus der Landeshauptstadt.  


Trauer um Silke Thielsch

 

Die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden trauert mit den Angehörigen und den Sportkameradinnen & Sportkameraden des TuS Kriftel um Silke Thielsch,

die am vergangenen Wochenende bei einem tragischen Verkehrsunfall viel zu früh und unverschuldet aus dem Leben gerissen wurde.

 

Wer Silke kannte, weiß welch große Lücke sie allerorts hinterlassen wird.

Ihre fröhliche und lebensbejahende Art wird uns ewig in Erinnerung bleiben.

 

In stiller Anteilnahme

Die Handballerinnen & Handballer der HSG


19.08.2015

Vorstellung der A-Jugend auf der 40. Rheingauer Weinwoche in Wiesbaden

 

"Umrahmt" von der musikalischen Darbietung der Band "The Rockin' Stags" des Mainz 05 Präsidenten Harald Strutz wurden unsere Bundesliga-Jungs auf der Radio-Rockland Bühne einem breiten Wiesbadener Publikum vorgestellt. Unser Trainer Fritz-Peter Schermuly, Sportwart Matthias Eichner, Kapitän Pascal Henkelmann sowie Torwart Vincent Robinson gaben ausführliche Interviews über die Ziele der anstehende Saison. Anschließend stand die gesamte Mannschaft zum "Meet and Greet" im Zelt der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH zur Verfügung.

 

Wir bedanken uns bei der WISPO, der ESWE Verkehrsgesellschaft und bei Rockland-Radio, die uns diesen Auftritt ermöglichten.


18.08.2015

HSG-Saisoneröffnung für alle ein Erfolg

 

Nachdem unsere Erste Mannschaft letzte Woche das Training wieder aufnahm und nun in die heiße Phase der Vorbereitung startet, standen am Wochenende ein Testspiel und die große Saisoneröffnung der HSG an. Am Samstag gastierte die HSG Kastellaun/Simmern am Elsässer Platz, ein Gegner, die als Aufsteiger in der Oberliga Rheinland Pfalz Saar einige ehemalige 2.- und 3. Bundesliga-Spieler in ihren Reihen haben. Dementsprechend war der ambitionierte Rheinlandliga-Meister des letzten Jahres auch ein Härtetest am Anfang der zweiten Vorbereitungsphase. Die erste Halbzeit war eine echte Abwehrschlacht, unsere Wiesbadener hielten sehr gut mit, gewannen die erste Hälfte auch verdient mit 9:8. Im zweiten Durchgang merkte man dem Team um Trainer Axel Spandau an, dass man einige Spieler nach der Vorbereitungspause und die damit verbundenen Urlaubszeit noch anmerkt und man musste dem Personalmangel ein wenig Tribut zollen, sodass man das Spiel schlussendlich mit 17:23 verlor.

Sonntags stand dann die große Saisoneröffnung der HSG Wiesbaden an. Ein kleines Dreierturnier, bei dem die Spieler der A-Jugend, sowie die der zweiten und der ersten Garde der Handball Spielgemeinschaft ihren derzeitigen Leistungsstand innerhalb des Vereins feststellen konnten. Bei einer verkürzten Spielzeit von 2x 20 Minuten trafen im ersten Spiel die A-Jugend auf die „Zwot“. Ein offener Schlagabtausch entwickelte sich von Anfang an. Beide Teams zeigten ihre Stärken im Angriff, sodass das Spiel fairerweise 28:28 Unentschieden endete. Das zweite Spiel war das Duell der Herren-Mannschaften. In diesem Aufeinandertreffen merkte man der HSG-Reserve relativ schnell an, dass sie schon ein Spiel in den Knochen hatten und ebenfalls nicht über den gewünschten breiten Kader verfügen, sodass sie diesen Nachteil ausmerzen konnten. Dementsprechend entwickelte sich das Spiel mit zunehmender Spieldauer auf Seite der „Ersten“ und die HSG I gewann mit 27:11. Zweitmannschafts-Trainer Alexander Müller sagte nach der Saisoneröffnung: „Erfreulich für mich ist, dass wir eine hohe Belastung gegangen sind und sich keiner verletzt hat. Unsere Schwächen in der Defensive und der Athletik wurden insbesondere von der A-Jugend gnadenlos aufgedeckt. Gegen die erste Mannschaft mussten wir leider unserer Personalsituation Tribut zollen und sind dann in viele Konter gelaufen. Trotzdem habe ich bei meiner Mannschaft auch viele gute Aktionen gesehen und da wir im taktischen Bereich bisher kaum tätig waren, sind gewisse Fehler auch normal. Nach diesem Turnier können wir hinter eine gute Trainingswoche einen Haken machen und haben einen Schritt nach vorne gemacht. In der verbleibenden Zeit bis zum Saisonauftakt werden wir unsere Abwehrarbeit weiter verbessern und den Angriff variabler gestalten.“

Im letzten Spiel des Tages traf die Bundesliga Mannschaft der A-Jugend und die Oberliga-Herren aufeinander. In diesem Spiel merkte man die spielerische Raffinesse der A-Jugend, denen es immer wieder gelang, den Abwehrriegel der Herren zu knacken. Spielmacher Mats Laun sagt zu dem Turnier: „Unsere Mannschaft hat sich am Wochenende im Turnier sehr gut präsentiert. Obwohl uns die 1. Mannschaft physisch überlegen war, standen wir gut in der Abwehr und wir konnten über die gesamte Spielzeit mithalten. Im Angriff haben wir ruhig gespielt und durch viel Kreuzen beziehungsweise Spielzüge gelang es uns, über den spielerischen Aspekt die Abwehr immer wieder zu knacken.“  Die erste Hälfte gewann die A-Jugend 13:12, in der zweiten Hälfte fanden die Herren immer mehr zu ihrem Spiel, sodass man nur noch 5 Gegentore zuließ, selbst 9 werfen konnte und somit das Spiel 21:18 gewann. Das Spiel war jedoch stets ausgeglichen. Gratulation an die Teams für die gute sportliche Leistung an diesem Tag. Abschließend konnte Axel Spandau folgendes Fazit aus Sicht der Ersten ziehen: „Zum Auftakt der 2. Vorbereitungsphase war das Turnier ein richtiger Einstieg für taktische und physische Beanspruchung. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns, vor allem im 1:1 Verhalten. Die Mannschaft war trotz der Hiobsbotschaften (Abgang von Patrick Heil und der Verletzung von Valentino Dottorello) mit hoher Motivation dabei. Die U19 erwies sich als richtiger Prüfstein, gegen die  2. konnten wir Konzepte einspielen. War ein gut genutzter Handballtag!“

Nach den Spielen wurde der Tag mit einem gemeinsamen Grillen mit samt den Zuschauern abgerundet. Wir bedanken uns an alle Handballinteressierte, Fans, Familien und Freunde, die an diesem Tag den Weg in die Halle gefunden haben.

Die Bilder wurden uns dankenswerter Weise von Axel Kretschmer zur Verfügung gestellt, mit freundlicher Unterstützung von handball-zeitung.de.


A-Jugendturnier Würzbachhalle HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball

13.08.2015

A-Jugendturnier in der Würzbachhalle

 

Unsere U-19 Bundesliga-Mannschaft nimmt an einem top besetzten Turnier am Samstag, dem 22.08.2015, und Sonntag, dem 23.08.2015, teil. Das Turnier findet in Niederwürzbach statt.

 

Die Spielertermine der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden:

Samstag, 22.08.2015: 13.00h gegen den Neusser HV

Samstag, 22.08.2015: 16.00h gegen den SV64 Zweibrücken

Die Platzierungsspiele finden dann am Sonntag statt. Der genaue Spielplan ist dem Flyer links zu entnehmen.

 

Hier die Adresse zur Halle:

Würzbachhallenstraße, 66440 Blieskastel-Niederwürzbach


12.08.2015

Mannschaftsvorstellung 1. Herren/2. Herren/U-19 Bundesliga

Ihr habt am Sonntag noch nichts vor? Jetzt vielleicht schon:

Wir stellen die 1. und 2. Herrenmannschaft sowie die U-19 Bundesliga-Mannschaft bei einer gemeinsamen und öffentlichen Trainingseinheit am Elsässer Platz vor!

Beginn ist um 15.00h und abgerundet wird das Programm durch ein gemeinsames Grillen der Mannschaften mit den Fans nach dem Training.

Wir freuen uns über Euren Besuch!

 


A-Jugend Bundesliga Handball HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

08.08.2015

A-Jugend Bundesliga-Vorstellung Weinfest und Freundschaftsspiel

 

Frau Ute Buss - von der WISPO - hat es über eine Einladung der ESWE ermöglicht, dass die Spieler am Montag, 17.08.2015, auf der RockLand Bühne des Weinfestes vorgestellt werden. Die Bühne befindet sich am Rathaus an der Seite des Dernschen Geländes.

 

Zudem bestreitet die A-Jugend am Dienstag, 18. August 2015, ein Freundschaftsspiel gegen die HSG Hanau, die die letzte Saison auf dem vierten Platz abgeschlossen hat.

 

Kommt vorbei und lernt unsere A-Jugend der Bundesliga-Saison 2015/2016 kennen!



Patrick Heil verlässt HSG Wiesbaden Handball

07.08.2015

Patrick Heil verlässt die HSG Wiesbaden

 

Leider müssen wir den Abgang von Patrick Heil aus beruflichen Gründen verkünden. Patrick beginnt eine Ausbildung bei der Polizeiakademie in Gießen und wird daher leider nicht mehr das HSG-Trikot überstreifen können.
Wir wünschen Patrick alles Gute für seine berufliche sowie sportliche Zukunft und bedanken uns für seinen Einsatz in den letzten Jahren für die HSG!

 

 

(Foto-Quelle: Handball-Zeitung)


06.08.2015

+++ Gewinnspiel +++

Worum geht‘s? Wir wollen Eure Meinung zur neuen Homepage erfahren und uns weiterhin für euch verbessern!

 

Wie? Über das Kontaktformular auf der Website könnt ihr uns bis zum 12. September 2015 Eure Meinung zur neuen Homepage oder auch andere Anliegen mitteilen.

 

Warum? Ganz einfach - ihr könnt etwas gewinnen! Wir verlosen unter allen Teilnehmern 2 Freikarten und 2 Freigetränke für das Saisonauftakt-Heimspiel der
HSG 1 gegen die SG Bruchköbel am 19. September 2015 am Elsässer Platz!

 

Und dabei könnt ihr gleichzeitig auch den neuen HSG-Newsletter anfordern, der spätestens zu Rundenbeginn starten wird.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihre ehrlichen Feedbacks und freuen uns auf zahlreiche Anregungen!

 

(Alle Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Gewinner bzw. die Gewinnerin wird persönlich benachrichtigt.)


Daniel Hablowetz neuer Trainer der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden 3 Handball Elsässer Platz
01.08.2015
Daniel Hablowetz neuer Trainer der HSG 3
 
Nach dem Aufstieg unserer HSG3 in die Bezirksliga A und der Beendigung der Trainertätigkeit von Matthias Eichner & Rainer Harnisch,
konnte mit Daniel Hablowetz (vorher TV Idstein II ) adäquater Ersatz gefunden werden. "Komissar Zufall" hat uns hier bei der Verpflichtung von Daniel in die Karten gespielt, freut sich der sportliche Leiter Matthias Eichner über die Verpflichtung. Hablowetz startete sofort mit der Vorbereitung auf die kommenden Runde und hatte hierbei einen 17köpfigen Kader am Start.

Markus Rybak Alexander Müller Trainerwechsel HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball
Links: Markus Rybak, Rechts: Alexander Müller

20.06.2015

Alexander Müller übernimmt das Trainer-Zepter bei der zweiten Mannschaft der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Am Anfang der Woche war klar, dass Markus Rybak in der nächstes Saison nicht mehr als Trainer der "Zweiten" fungieren wird. Markus hatte in den letzten Jahren einen sehr guten Job gemacht und war zudem sehr erfolgreich. Zwei Aufstiege sowie der letztjährige Klassenerhalt in der Landesliga gehen maßgeblich auf seine Kappe. Auch außerhalb des Handballfelds hatte sich Markus stark im Verein engagiert. Die HSG bedankt sich bei dir für deinen großartigen Einsatz sowie die tollen Erfolge und Erlebnisse die die Mannschaft und der Verein mit dir feiern durften.
Ab sofort übernimmt der Erbenheimer und langjährige HSGler Alexander Müller den Posten als Coach bei der HSG-II. Gleichzeitig erklärte Alex seine Spielerkarriere als beendet. Er ist darüber aber nur bedingt traurig, schließlich freut er sich "riesig auf diese geile Aufgabe" und kann den Start der Vorbereitung Anfang Juli kaum noch abwarten.

Große Naspa Spenden Aktion Jugend Handball Camp Wiesbaden HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

12.06.2015

Das Handballcamp für Jugendliche in Wiesbaden

Die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden legt seit Jahren ihren Fokus auf die Jugendarbeit. Handball hilft den Jugendlichen nicht nur sich sportlich zu betätigen, sondern auch Freundschaften zu schließen und sich charakterlich weiterzuentwickeln. 


Mit einem Handball Camp für Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren möchten wir den Kindern den Spaß an der tollen Sportart "Handball" vermitteln. Neben den vielen ehrenamtlichen Trainern und Helfern, die für so ein Camp benötigt werden, muss dennoch der finanzielle Rahmen stimmen.

Wofür werden wir die finanzielle Hilfe der Naspa verwenden?
  • Für das Leibliche Wohl der Kinder: Ausgewogenes Mittagsessen, Snacks, Wasser etc.
  • Trainingsmaterialien 
  • Unternehmungen
  • z.B. ein T-Shirt als Andenken an das Handballcamp 
Mit Hilfe der Naspa Stiftung können wir den Schülern aus der Region eine unvergessliche Zeit in ihren Schulferien bescheren.

Helfen Sie mit und geben Sie der HSG täglich Ihre Stimme!

Jugend Handball Bundesliga HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Elsässer Platz Fritz-Peter Schermuly Simon Seith Pascal Henkelmann Qualifikation

12.06.2015

Nächstes Jahr wird wieder Jugend Handball Bundesliga am Elsässer Platz gespielt!
Da das erste Spiel gegen die HG Saarlouis am zweiten Spieltag-Wochenende, gewonnen wurde, heißt es wieder Bundesliga für die U-19 der HSG Wiesbaden.
Zum Dritten mal hintereinander spielt die männliche A-Jugend jetzt in der Bundesliga. "Das ist ein richtig geiles Gefühl, es aus eigener Kraft schaffen zu können" sagte Co-Trainer Simon Seith vor dem ersten Quali-Wochenende zu der Mannschaft.
Und dieses Gefühl spürte jeder Einzelne, der ein Teil dieser Mannschaft ist.
Nach dem ersten Spieltag hieß es: "Jetzt nicht abschalten!" Denn die Mannschaft wollte mit 10:0 Punkten in die Saison starten.

Nach dem Sieg gegen die JSG Ingelheim/Budenheim, ging das letzte Spiel gegen die ebenfalls für die JBLH qualifizierte TSG Friesenheim leider verloren.

Dem Jubel über die gelungene Qualifikation tat dies jedoch keinen Abbruch.


08.06.2015

HSG Wiesbaden bei der Deutschen Sportlotterie registriert

Deutsche Sportlotterie HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Vereinscode 449 Handball Wiesbaden Robert Harting Lotto Hessen

Die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden ist ab sofort bei der Deutschen Sportlotterie registriert, die mit 30% ihrer Einnahmen die deutschen Spitzensportler sowie die Arbeit der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) fördert. Neben höheren Gewinnchancen als bspw. beim Lotto 6 aus 49 (1:3 Millionen im Vergleich zu 1:139 Millionen), könnt ihr zusätzlich bei jedem Tipp die HSG unterstützen, indem ihr den Vereinscode der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden bei Tippabgabe im Feld „Vereinscode“ eintippt.

 

Wir freuen uns über jede Unterstützung und wünschen viel Erfolg beim Spielen!

 

Vereinscode der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden: 449

 

Weitere Informationen unter www.deutsche-sportlotterie.de.

(Teilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.)


13.05.2015

Wechsel der sportlichen Leitung bei der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Am gestrigen Abend fanden im Rahmen der Jahreshauptversammlung des TuS Eintracht Wiesbaden turnusgemäß Neuwahlen statt. Für den scheidenden Abteilungsleiter Stephan Metz, der sich in den nächsten Monaten auf seine berufliche Zukunft konzentrieren will, kehrt ein alter Bekannter an den Elsässer Platz zurück.

Von den anwesenden Mitgliedern wurde Matthias Eichner einstimmig als Nachfolger zum Abteilungsleiter des TuS Eintracht Wiesbaden und somit sportlichen Leiter der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden gewählt. Matthias Eichner, der dieses Amt bereits von 2000 – 2013 bekleidete, kehrt somit nach 2 Jahren wieder zurück in die Gut Stubb.

„Ich war ein wenig überrascht als ich vor zwei Wochen gebeten wurde zurück zu kehren, habe aber noch kurzer Bedenkzeit zugesagt. Ich habe die Entwicklung in den letzten 2 Jahren interessiert aus der Ferne beobachtet aber auch den nötigen Abstand gewonnen um dieses Amt wieder zu übernehmen“ freut sich Matthias Eichner wieder an alter Wirkungsstätte tätig zu sein und die Zukunft der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden in verantwortungsvoller Position mit gestalten zu können.

Des Weiteren wurde auch die Position des Jugendleiters beim TuS Eintracht Wiesbaden neu besetzt. Hier gab Stephan Metz das Staffelholz an Chris Matejka-Schepp, Spieler der HSG 3 und Vater zweier „HSG-Kinder“, weiter.


Thomas Laun Architekturbüro HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball B-Jugend Oberliga
B-Jugend der HSG Wiesbaden

14.02.2015

Architekturbüro Thomas Laun, 65451 Kelsterbach Schöne Aussicht 13 unterstützt die B-Jugend der HSG

Oberliga Hessen | Schwarz und brandneu sind die Aufwärm-Shirts der HSG VFR Eintracht/ Wiesbaden.

Architekt Thomas Laun (Bild rechts) erschien persönlich auf dem Trainingsgelände um ihnen einen kompletten Satz Aufwärm-Shirts zu überreichen.

„ Der Verein leistet eine gute Jugendarbeit. Das möchte ich mit dem neuen Aufwärm-Shirts honorieren.“ Architekt Laun wünscht der Mannschaft und den Trainern für die Saison viel Erfolg und Spaß mit den neuen Shirts.


30.09.2014

Auswärtsspiel in Zweibrücken

HSG 1 | Zum Auswärtsspiel in Zweibrücken sind natürlich auch wieder Plätze für unsere Auswärtsfans reserviert! Die Abfahrt ist um 14:30 Uhr terminiert und die Fahrt kostet 10 €. Bei Bedarf einfach die Namen der Mitfahrer per Mail an hsg.ticketing@yahoo.de Wir freuen uns und hoffen auch diesmal wieder auf großartige Unterstüzung.


25.09.2014

HSG 2 vor erstem Heimspiel

Wiesbaden 2 empfängt TG Friedberg | Die HSG Wiesbaden 2 steht vor ihrem ersten Heimspiel in der Landesliga. Am Samstag empfängt die Mannschaft von Trainer Markus Rybak zum Abschluss des Heimspielstages um 20.15 Uhr die TG Friedberg.

Eine Woche nach der Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten TuS Dotzheim möchte die zweite Garnitur der Wiesbadener mit Kampf, Leidenschaft und schnellem Handball die ersten Landesligapunkte einfahren. Wiesbaden möchte an die gute zweite Halbzeit in Dotzheim anknüpfen und auch die TG Friedberg vor Probleme stellen. Schon im Training unter der Woche konnte man die Vorfreude auf das erste Heimspiel spüren. Die „Zwot“ will am Samstag, mit der lautstarken Unterstützung unserer Zuschauer, 60 Minuten Vollgashandball zeigen und unter Beweis stellen das wir keine „typische“ zweite Mannschaft sind.

Mit der TG Friedberg gastiert ebenfalls ein Aufsteiger in der „Gudd Stubb“. Zum Auftakt musste die Mannschaft von Trainer Gert Eifert eine knappe Niederlage gegen Linden hinnehmen.

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf den Heimspieltag der HSG Wiesbaden am Samstag hinweisen. Los geht es 15.15 Uhr mit unserer B- Jugend Oberligamannschaft.

Wir hoffen auf die zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer, damit die zwei Punkte am Elsässer Platz bleiben.


17.09.2014

Heimspiel gegen den Tabellenführer!

HSG I | Der Tabellenführer kommt!

Zum zweiten Heimspiel in Serie, am Samstag den 20.09.2014 um 16:00 Uhr in der Halle am Elsässer Platz, erwarten die Dritte-Liga Handballer der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden einen richtigen Kracher. Mit den HSG Krefeld „Adlern“ kommt ein Gegner in die hessische Landeshauptstadt, der vor der Saison das Ziel Top 5 ausgegeben hat, momentan sogar vom Platz an der Sonne grüßt. Doch die HSG Wiesbaden, die ein Spiel weniger bestritten hat, hat die Möglichkeit bei einem Sieg bis auf Tabellenplatz 3 zu springen. Allerdings geht das erfahrene und bislang noch ungeschlagene Team aus Krefeld als klarer Favorit in das Spiel. Die Sieben vom Niederrhein überzeugt mit aggressiver Abwehrarbeit und konsequentem und direktem Angriffsspiel. Wiesbaden will aber wie im letzten Heimspiel positiv überraschen und mit den eigenen, hoffentlich wieder so lautstarken Fans im Rücken für eine kleine Sensation sorgen.


07.09.2014

Die heiße Phase hat begonnen

HSG II im Aufwind | Knapp zwei Wochen sind es noch bis zum Saiosonstart für die zweite Herrenmannschaft der HSG Wiesbaden. Zwei Wochen in denen Verletzungen auskuriert werden müssen, die Mannschaft sich finden muss und Fehler abgestellt werden müssen.

Die Trainingseinheiten werden intensiver und jeder Einzelne kämpft um einen Platz in der Mannschaft. Natürlich möchte jeder beim Auftaktspiel gegen den Statdtrivalen aus Dotzheim dabei sein.

Die letzten Spiele verliefen wechselhaft, so zeigte man gegen den Oberligisten aus Rheinessen,Bodenheim, eine sehr starke Leistung. Wohingegen das Spiel beim Süd Landesligisten Nieder- Roden 2 von Fehlpässen und Abwehrlücken geprägt war.

Es gilt weiterhin die Abstimmung in Angriff und Abwehr zu finden und einen klaren Plan vom Spiel zu entwickeln.


23.08.2014

Bustickets nach Gummersbach

HSG I | Bald gehts los! Ihr wollt zusammen mit dem Team im Bus nach Gummersbach zum ersten 3. Liga Spiel? Es sind nur noch wenige Plätze frei! Wer also mit will sollte sich beeilen. Preis: 10 €. Abfahrt ist um 14:00 Uhr am Elsässer-Platz, Rückfahrt gegen 20:30 Uhr.

Anmelden könnt ihr euch per Mail an hsg.ticketing@yahoo.de. Eine Nachricht mit Busanmeldung und euren Namen reichen vollkommen aus. Wir freuen uns auf Euch. Forza HSG.


14.08.2014

Vorbereitung 2. Mannschaft

Abenteuer Landesliga beginnt für die HSG 2 | Verstärkt durch Joshua Stadermann und Tim Walter aus der eigenen Jugend und Sebastian Blume, der aus der ersten Mannschaft zur "Zwot" gestoßen ist starteten wir in die erste Vorbereitungsphase.Um die Herausforderung Landesliga anzugehen bat Coach Markus Rybak bereits am 7. Juni zur ersten Laufeinheit. Bereits eine Woche später stand das erste Highlight der Vorbereitung auf dem Programm: ein Triathlon zusammen mit der ersten Mannschaft. Hier hieß es 500 Meter schwimmen, ca.20 Kilometer Radfahren und 7,5 Kilometer laufen. Gestartet wurde um 10 Uhr im Kallebad, von da aus ging es mit dem Fahrrad zur Finnenbahn, wo der abschließende Lauf stattfand.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal für die tolle Organisation durch Markus Rybak bedanken, der in einer Nacht -und Nebelaktion die Fahrradstrecke gekennzeichnet hat und natürlich bei den freiwilligen Helfern, die Zeiten gestoppt und uns motiviert haben weiter zu machen.

Alles in allem hat es trotz der körperlichen Belastung wieder Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den Triathlon 2015.

Neben den vielen Kraft -und Laufeinheiten kam der der Spaß natürlich auch nicht zu kurz, so nahmen wir, dank der Organisation von Jens Möller, am alljährlichen Münsterer Karacho Beach Cup teil. Netterweise stellten die Eltern von Jens Möller uns Schlafplätze zur Verfügung, sodass wir die Beachparty am Abend als Teamevent gestalten konnten. Hier nochmal ein großes Dankeschön an die die Eltern Möller.

Abgeschlossen wurde die erste Vorbereitungsphase mit einem Spiel gegen den Oberligisten aus Rheinhessen, Bodenheim. Zwar ging das Spiel verloren, jedoch konnten wir wichtige Erkenntnisse gewinnen, an denen wir in der zweiten Phase arbeiten müssen.

Die zweite Vorbereitungsphase steht ganz im Zeichen des handballerischen. Jedes Wochenende stehen mindestens zwei Spiele an, bei denen wir uns spielerisch weiter entwickeln wollen. Primär geht des darum unser Abwehrverhalten zu verbessern und uns im Angriff weiter aufeinander einzustimmen und Abläufe somit zu automatisieren.

Wir freuen uns alle auf die neue Saison und die damit verbundenen Herausforderungen. Vor allem natürlich auf die vielen Derbys.


07.08.2014

Härtetest beim Weininselturnier

HSG I on Tour | Härtetest vor Rundenbeginn Drei Wochen vor dem Saisonstart am 30.8. bei der zweiten Garde des Altmeisters Gummersbach tritt die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden am Wochenende beim renommierten Weininselturnier des TV Groß-Umstadt zum ultimativen Härtetest an. Besetzt mit allen hessischen Drittligisten (HSG Nieder-Roden, TV Kirchzell, MSG Groß-Bieberau-Modau, HSG Wiesbaden und dem gastgebenden TV Groß-Umstadt), dem Zweitligisten Hüttenberg sowie der HSG Hanau und der SG Babenhausen zählt das Turnier zu den besten Vorbereitungsturnieren Hessens. Die HSG Wiesbaden trifft in der Gruppenphase freitags auf die SG Babenhausen, sowie samstags auf die Drittligisten TV Kirchzell und TV Groß-Umstadt. Sonntags steht dann das Platzierungsspiel an. Für Trainer Stephan Metz ist es wichtig, dass die Mannschaft nach einer eher schwächeren Leistung in Hassloch letzte Woche wieder Fuß fasst und gemeinsam angreift, um im Vergleich mit den anderen hessischen Drittligisten, auf die man in der Runde nicht treffen wird, ein möglichst gutes Bild abzugeben. Der Spielplan für das Wochenende: Freitag um 19:00 Uhr: HSG Wiesbaden – SG Babenhausen Samstag um 10:00 Uhr: HSG Wiesbaden – TV Groß-Umstadt und um 13:00 Uhr: HSG Wiesbaden – TV Kirchzell Alle Spiele finden in der Heinrich-Klein-Halle (Am Darmstädter Schloss 6 in Groß Umstadt) statt.


20.07.2014

Teuner "...will den nächsten Schritt machen"...

Marc Teuner, Nico "Kobe" Kolb und Lars "Kretsche" Kretschmann im Interview | Vor dem Start in die zweite Vorbereitungsphase sprachen wir mit Marc Teuner, Nico "Kobe" Kolb und Lars "Kretsche" Kretschmann.

 

Wie gefällt es euch bisher bei der HSG und wurdet Ihr gut aufgenommen?

 

KRETSCHMANN: Ich fühle mich sehr wohl im Team. Da ich letzte Saison schon ein wenig reinschnuppern durfte, ist mir der Sprung ins Team leicht gefallen.

KOLB: Ich muss sagen, dass ich mich bis jetzt äußerst wohl fühle, das Team und alle Verantwortlichen der HSG geben ihr bestes um mich und die anderen "neuen" gut zu integrieren. Die Grundvoraussetzungen sind in Wiesbaden ideal, alle Spieler sind top motiviert und geben in jeder Trainingseinheit Vollgas.

Auch abseits des Trainings finden viele Events innerhalb der Mannschaft statt, was den Zusammenhalt ungemein verstärkt. Es ist wichtig in der kürze der Zeit eine "eingeschworene" Truppe zu bilden um als Kollektiv erfolgreich sein zu können.

TEUNER: Ich fühle mich bei der HSG sehr wohl. Gleich von der ersten Mannschaftssitzung an wurde ich super von den Teamkameraden aufgenommen und akzeptiert. Eine große Rolle spielte sicher dabei auch, dass ich die meisten schon aus der Jugend oder von den Spielen in der Saison 2012/2013 kenne.

 

Wie ist die Intensität und wie sieht es körperlich bei euch aus?

 

TEUNER: Die Intensität in den Trainingseinheiten ist sehr hoch. Durch das gezielte Training in den Laufeinheiten und dem Crossfit fühle ich mich körperlich und konditionell sehr fit.

KOLB: Nun die Intensität ist, wie man es von einer Vorbereitung gewohnt ist, natürlich entsprechend hoch. Allerdings nicht auf eine undurchdachte Weise, alle Trainingseinheiten verbinden sich zu einem schlüssigen gesamt Plan. Ich denke wir werden zu ersten Pflichtspiel alle in Topform sein, und den Fans beweisen, das wir auch in der dritten Bundesliga bestehen können.

Zu meinem persönlichen Stand kann ich sagen, dass ich fit bin, und mich "toi, toi, toi" keine ernsten Beschwerden oder gar Verletzungen vom Training abhalten.

KRETSCHMANN: Mir geht es körperlich gut. Die hohe Trainingsintensität war anfangs eine Umgewöhnung, vorallem das körperliche. Jetzt hat die Vorbereitung richtig begonnen und man sieht, das sich alle steigern und heiß auf die 3. Liga sind!!!

 

Wie läuft das Training unter Stephan Metz im Vergleich zu euren bisherigen Trainern?

 

KRETSCHMANN: Das bisherige Training unter Stephan Metz war einwandfrei. Ich denke unter ihm kann ich sehr viel lernen und mich weiterentwickeln. Ich habe auch sehr vom letzten Jahr unter FPS profitiert. Im Vergleich sind die Trainingseinheiten der 1. Mannschaft intensiver und körperbetonter.

TEUNER: Das Training unter Stephan Metz läuft sehr gut.

Ein Vergleich mit dem Training von Ralf Ludwig ist schwer zu ziehen, da sie unterschiedliche Charaktere sind. Allerdings kann sagen, das die Trainingsschwerpunkte und auch der Zusammenhalt im Team identisch sind.

KOLB: Wie bereits geschildert ist die Vorbereitung und das Konzept von Stephan sehr gut durchdacht. Wir absolvieren seit einigen Wochen ein ausgewogenes Konditions sowie Kraft-Programm und parallel dazu natürlich viele wichtige Einheiten in der Halle.

Der Umgang zwischen Stephan und der Mannschaft ist ein absolut professioneller, er bindet uns durch Gespräche in seine Gedanken und Vorhaben mit ein. Die Hierarchie ist dabei aber ganz klar, auch wenn Stephan abseits des Feldes einen eher "lockeren" Umgang mit den Spielern pflegt, ist er in der Halle voll und ganz Trainer. Diesen Spagat, zwischen "Kumpel-Typ" und leistungsorientiertem Coach haben in meiner Vergangenheit nicht alle Trainer so klar hinbekommen.

 

Welche Ziele wollt Ihr kurzfristig erreichen?

 

TEUNER:Für diese Saison ist das große Ziel der Klassenerhalt. Dazu müssen wir als Team zusammenstehen und jeder für den anderen kämpfen. Persönlich will ich spielerisch und menschlich den nächsten Schritt machen.

KRETSCHMANN: Ich möchte mit der HSG eine gute 3.Liga Saison spielen und zum Erfolg der Mannschaft beitragen.

KOLB: An oberster Stelle steht natürlich der Erfolg mit der Mannschaft uns somit auch der des Vereins. Wir haben in Wiesbaden eine sehr gut funktionierende Jugendarbeit mit der A-Jugend Bundesliga. Und nun auch Herrenhandball auf spitzen Niveau! Es muss unser Ziel sein, alles zu geben um uns in der schwierigen West-Staffel zu behaupten und uns in der dritten Bundesliga zu etablieren.

Des weiteren ist eine gute individuelle Schulung einzelner Spieler wichtig, da wir einen sehr jungen Kader haben und viele Spieler noch enorme Möglichkeiten der Weiterentwicklung haben.

 

Wem würdet Ihr in der Mannschaft eine andere Sportart empfehlen und warum?

 

TEUNER: Lorenz Engel! Warum? Weil ich seine körperliche Fitness und Ausdauer einfach überragend finde und er deswegen in der Leichtathletik sehr gut aufgehoben wäre.

KRETSCHMANN: (lacht) muss jeder für sich selbst wissen, was ihm Spaß macht. Wir würden aber auch als Fußballmannschaft durchgehen

KOLB: (lacht) Da ich selbst der absolute "Anti-Fußballer" bin kam für mich nur Handball in Frage, aber bei unseren legendären Alt gegen Jung Fußball Spielen kristallisiert sich schon der ein oder andere Ronaldinho heraus.

Allen vorweg wäre mein Tipp Luis Garbo, der macht auch am Fußball eine gute brasilianische Figur. Aber spaß beiseite alle in unserer Mannschaft haben sich für den richtigen Sport entschieden.

 

Vielen Dank euch dreien für das Interview. Weiterhin eine gute Vorbereitung und viel Erfolg!


07.05.2014

Dottorello folgt Schuhmacher

Erfolgreiche Operation der Hüft Offset Störung | Nach monatelangen Schmerzen wurde Valentino heute früh erfolgreich an der Hüfte operiert. Der arthroskopische Eingriff war der erste von zwei Teilen. Die zweite Operation findet in ca. 6 Wochen statt, nachdem "Valle" ohne Krücken und Schmerzen wieder gehen kann.

 

Kleine Schrecksekunde für unseren Kapitän nach der Operation. Valentino wurde kurz schwarz vor Augen. Luis Garbo gab ihn den Tipp für die kommenden Tage gleich mit auf den Weg: "Mehr Schnitzel statt Salat"

 

Erhol dich gut Valle, damit wir auf Malle jeden Morgen am Strand spazieren können ;-)


05.05.2014

Schuhmacher erfolgreich operiert!

Entlassung schon Morgen | Heute früh wurde "Jojo" erfolgreich am Kreuzband operiert. Nachdem der Doc ihn mit den beruhigenden worten "Ich brauche sofort ein scalpel" ins narkosische Nimmerland verabschiedete, konnte unser rechter Rückraumspieler nach einer Stunde unsere Welt wieder betreten. Jojo ist wohlauf und genießt bereits das fast leckere Essen der 5 Sterne Küche.

Nach einem Besuch von Patrick Heil im Namen der Mannschaft wird er Morgen schon entlassen und direkt ins Reha-Programm einsteigen.

 

Jojo viel Glück und viel Erfolg bei der Genesung. Gib dein Bestes, damit wir dich bald wieder in der Gud Stubb begrüßen können!


14.02.2013

Karten für das Derby in Wallau

Reservierung möglich! | Wie bereits im letzten Heimspiel angekündigt, haben wir für das Derby in Wallau ein Gästekontingent bekommen. Kartenreservierungen können bei Alexander Müller (alexandersebastianmueller@gmail.com / 017638643163) vorgenommen werden. Am Spieltag selber wird dann unser Markus Jung von 18.00 Uhr bis 18.45 mit an der Kasse in der Ländcheshalle sitzen und den Leuten gegen Bezahlung ihre Karte aushändigen. ACHTUNG: Die Karten, die nicht bis 18.45 Uhr abgeholt werden, gehen wieder in den freien Verkauf. Seid also pünktlich und kalkuliert ein bisschen Pufferzeit ein.

 

Diejenigen, die keine Karten über das Gästekontingent bekommen, haben aber immer noch die Chance regulär eine Karte zu bekommen, denn die Tageskasse öffnet in Wallau bereits um 18.00 Uhr => Früh da sein lohnt sich!

 

Wir freuen uns auf das Derby und Eure Unterstützung!

 

Forza HSG


05.02.2013

Busfahrt nach Hersfeld

Gemeinsame Fahrt von Spielern, Betreuern und Fans | Für das Auswärtsspiel in Hersfeld wollen wir mal wieder einen Bus einsetzen, in dem Mannschaft und Fans gemeinsam die Reise nach Nordhessen antreten können. Wer noch mit nach Hersfeld will, kann Bustickets bei Oliver Natusch per Mail/Anruf vorbestellen oder beim Heimspiel gegen Kahl/Kleinostheim erwerben.

 

Abfahrt: Samstag | 16. März |14 Uhr

 

Kontakt: Oliver Natusch

Mail: olivernatusch@homail.de

Tel.: 0179 - 524 373 4

 

Preis: 10 Euro


10.12.2012

Busfahrt zum Auswärtsspiel!

gegen den TuSpo Obernburg | Zum Topspiel am Sonntag (16.12.12) beim Ex-Zweitligisten TuSpo Obenburg haben wir uns einen Leckerbissen ausgedacht! Gemeinsam mit euch wollen wir diesen Sonntag zu einem Erlebnis machen und haben dafür angedacht einen Reisebus zu mieten. Für € 10,00 pro Person seid ihr dabei, Anmeldeschluss ist bereits Mittwoch! Also los gehts, Tickets sichern! Ein Anruf oder eine E-Mail bei Oliver Natusch genügt.

Tel.: 0179-5243734, olivernatusch@hotmail.de


23.11.2012

Das lang herbeigesehnte Stadtderby

Heimspiel gegen den TuS Dotzheim | Viele Jahre ist es her, dass dieses Spiel im hessischen Oberhaus stattfand und nun ist es endlich wieder soweit. War doch der TuS Dotzheim jahrelang der ranghöchste Verein in Wiesbaden deutet sich momentan die Wachablösung an. Während unser Team mit einem Sieg den dritten Rang festigen kann benötigen die Gäste dringend ein Erfolgserlebnis um sich aus dem Tabellenkeller herauszuarbeiten.

Aber wie heißt es immer so schön: "Im Derby herrschen eigene Regeln!"

Der Anpfiff erfolgt am kommenden Samstag um 18 Uhr.

 

Im Anschluss spielt unsere zweite Garde im Spitzenspiel gegen die TGS Langenhain. Wir hoffen natürlich, dass einige Zuschauer nach dem Derby noch bleiben und unsere Oberliga-Reserve im Kampf um den Aufstieg unterstützen.

Der Anpfiff zu diesem Spiel erfolgt um 20 Uhr.

 

Als kleines Bonbon für die Zuschauer gibt es nach dem Spiel der zweiten Mannschaft leckere Cocktails zu kleinen Preisen im Foyer. Es lohnt sich also mal wieder noch ein bisschen in der Halle zu bleiben und das ein oder andere Fachgespräch mit unseren Spielern zu führen.

 

Wir sehen uns am Samstag...


23.10.2012

Heimspiel-Samstag

der HSG I + HSG II | Endlich ist es wieder soweit, die HSG hat ihren Heimspiel-Samstag zurück!

Am 27.10. spielt die HSG I um 18 Uhr gegen den Nordhessischen-Oberligisten aus Vellmar. Zuvor wird um 16 Uhr das Spiel unserer Oberliga-Reserve gegen den TV Igstadt angepfiffen.

 

Wir freuen uns auf einen HSG-Super-Samstag!


18.09.2012

Fantrikots

Saison 2012/2013 | Es ist weiterhin möglich, ein eigenes Fantrikot der HSG Wiesbaden I zu erwerben! Der Preis pro Trikot beträgt € 24,95. Trikotnummer und Name und sind frei wählbar! Wir sammeln die Bestellungen und geben diese nach Zahlungseingang gebündelt an chefklusiv. weiter. Bitte plant daher eine gewisse Lieferzeit ein.

Hier die Größentabellen zur Orientierung:

 

Männer

5 6 7 8 9 10

S M L XL XXL 3/4XL

 

Frauen

4 5 6 7 8 9 10

XS S M L XL XXL 3/4XL

 

Bei Interesse bitte einfach eine kurze E-Mail mit Trikotname, Nummer, Farbe (Heim: Schwarz, Auswärts: Gelb) und Größe an anna.schabig@googlemail.com.


13.09.2012

Oberliga Startschuss 2012/2013

Heimspiel gegen die HSG Wettenberg | Am kommenden Samstag, den 15. September fällt der Startschuss für die Oberliga Saison. Zum ersten Mal spielt man im hessischen Oberhaus, zum ersten Mal misst man sich mit den besten Teams Hessens, zum ersten Mal gibt es zwei echte Derbys gegen Wallau und Dotzheim und das sind nur einige wenige Highlights dieser so heiß ersehnten Oberliga Saison 2012/2013. Drei Monate knallharte Vorbereitung gehen zu Ende wenn man am Samstag den 15.09.2012 um 16 Uhr auf die HSG Wettenberg trifft.

 

Auf eine unvergessliche und überragende HSG-Saison die WIR uns nach 10 Jahren Handballspielgemeinschaft verdient haben.

 

Forza HSG !


HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Logo Elsässer Platz

 

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Wir sind Handball in Wiesbaden.