Herzlich willkommen auf der Homepage der

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden!



Top-News 1


HSG Wochenende- Rückblick

TV Hüttenberg - HSG Damen                             17 : 19 (9 : 9)

 

Unsere Oberliga Damen konnten leider beim ebenfalls abstiegsbedrohten TV Hüttenberg keine Punkte mit nach Wiesbaden bringen. Nach einem guten Start unsere Mädels mit einer 6:1 Führung nach 13 Minuten begann das Spiel vielversprechend. Leider konnten die Gastgeberinnen bis zur Pause den Vorsprung ausgleichen und man ging mit 9:9 in die Halbzeitpause. Der Aufsteiger viel leider wieder in alte Muster zurück und brachte zu viele Chancen nicht im gegnerischen Tor unter. „19 Gegentreffer sind ok, aber nur 17 eigene Treffer sind einfach viel zu wenig", so ein enttäuschter Trainer Jens Möller. Auch das starke Auftreten von Laura Sherlock half da nichts mehr. „Wir müssen den Mund abwischen und weiter unser Glück versuchen“, will der VfR/Eintracht-Coach die Flinte noch nicht ins Korn werfen.

 

 Weis, Schmidt, Kaminsky, Sherlock (2), Thomas, Baumgart, Riehl (1), Großkurth, Soukupova, Hermenau (9/5), Schlitz (1), Sulejmani, Werer (2), Hampel (2).

HSG I - MT Melsungen II                             33 : 24 (14 : 11)

 

Es wird zum Showdown gegen Münster kommen. Nach dem überragenden Sieg gegen die abstiegsgefährdeten MT Melsungen II kann ein Sieg gegen den Rivalen aus dem Main-Taunus-Kreis den Klassenerhalt bringen. „Offenbar beflügelt uns das eher, als dass es uns hemmt. Man merkt auch in der Mannschaft, dass wir alle noch mal ein Stück zusammengerückt sind, jetzt, wo wir mit dem Rücken zur Wand stehen“, meinte starker jakob Kellner nach dem Spiel.

Auch Alexander Müller stellt fest: „Was die Mannschaft momentan leistet, ist großartig. Diese Mannschaft gibt sich nicht auf. Das ist auch für einen Trainer das größte Geschenk. Wir haben uns ein Finale gegen Münster erarbeitet, so realistisch muss man sein. Wir freuen uns auf ein tolles Spiel“.

Am vergangenen Samstag Abend funktionierte alles bei unserer HSG. Marc Kunkel parierte in der entscheidenden Phase 2 Siebenmeter, Kevin Huthmacher und Kosta Schreiber trafen aus dem Nullwinkel und die "Walz aus der Pfalz" Lucas Jenne zeigte endlich was in ihm steckte. Immer wieder konnten die Melsunger Ihn lediglich mit unfairen Mitteln stoppen. Pascal Henkelmann reihte sich nahtlos ein und schlüpfte immer wieder durch und glänzte als Torschütze. All diese Komponenten sorgten dafür, dass die Wiesbadener einen ungefährdeten Heimsieg einfuhren und den Abstand zum rettenden Ufer weiter verkürzen konnten. Am kommenden Wochenende kann Müllers Team im Bezirks-Derby zumindest schon mal nach Punkten aufschließen und vielleicht auch das direkte Duell für sich entscheiden. Dann würde die HSG die Abstiegsränge erst einmal verlassen. „Das ist das Ziel. Wir gehen in die nächsten Spiele mit purer Motivation. Wir müssen sie gewinnen und ich hoffe, dass wir das auch machen“, verkörpert Jenne Zuversicht und glaubt an einen weiteren Kraftakt.

 

J. Kellner, Kunkel; Kirchmeier, Hermsen (1), Hutmacher (7/1), Jenne (1), Seiwert, Schmelzer, Garbo (2), Schreiber (2), Engel (13/8), Henkelmann (6), Langheinrich, Dietz (1).

Unser Hauptsponsor


hier könnte Ihr Firmenlogo stehen !! Interesse ? Dann klicken Sie hier !!!




Top-News 2


Unsere Goldpartner


Unsere Silberpartner




Top-News 3


Wir suchen dich! Melde dich!


Unsere Bronzepartner


Unsere Ausstatter und Gesundheitspartner



Die HSG Wiesbaden auf Instagram & Facebook




Für noch mehr Bilder und Informationen rund um die Mannschaften der HSG Wiesbaden folgt uns jetzt auf instagram und Facebook!



Offizieller Gesundheitspartner der HSG Wiesbaden

Orthomed GmbH offizieller Gesundheitspartner der HSG Wiesbaden
HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Logo Elsässer Platz

 

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Wir sind Handball in Wiesbaden.