1. Herren - Oberliga


1. Herren HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Oberliga Elsässer Platz

 

Trainingszeiten

Mo. 19:00 - 21:00 Uhr, Elsässer Platz

Di. 20:00 - 22:00 Uhr, Elsässer Platz

Do. 20:00 - 22:00 Uhr, Elsässer Platz

 

Ansprechpartner

André Sikora-Schermuly

Mobil: 0171 / 7118281

E-Mail: herren1@handball-wiesbaden.de


Bilder zur 1. Herrenmannschaft

(c) Fotos: Axel Kretschmer (Handball-Zeitung.de)


Tabelle


Spielplan und Ergebnisse

11.03.17 18:00 TuS Dotzheim vs. HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Sporthalle Schelmengraben Dotzheim,Lassalleplatz,65199 Wiesbaden

 

18.03.17 17:45 HSG VfR/Eintracht Wiesbaden vs. HSG Wettenberg

Sporthalle Elsäßer Platz,Klarenthaler Straße,65197 Wiesbaden

 

01.04.17 19:30 HSG Dutenh./Münchholzh. II vs. HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Sporthalle Münchholzhausen,Schulstr. 6,35581 Wetzlar-Münchholzhausen

 

07.04.17 20:00 HSG VfR/Eintracht Wiesbaden vs. TSG Münster

Sporthalle Elsäßer Platz,Klarenthaler Straße,65197 Wiesbaden

 

22.04.17 19:00 SG Bruchköbel vs. HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Dreispitzhalle,Friedberger Landstraße,63486 Bruchköbel

 

30.04.17 15:00 HSG VfR/Eintracht Wiesbaden vs. HSG Pohlheim

Karte*Sporthalle Elsäßer Platz,Klarenthaler Straße,65197 Wiesbaden


Spielberichte 2016/2017

28.01.2017 | Vorbericht 1. Herren

HSG 1 | HSG Kleenheim - HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

 

Nach den letzten beiden souveränen Siegen gegen Melsungen und Vellmar, wartet nun die Mannschaft aus Kleenheim auf uns, die zurzeit auf Platz drei steht.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kamen die Mittelhessen immer besser in die Saison und zeigen ihre Aufstiegsambitionen.

 

Unser Sieg am Anfang der Saison lässt sich auf eine gute Abwehr- und Teamarbeit zurückführen, als wir bereits zur Halbzeit 14:7 führten, es aber danach noch spannend machten.

 

Für das kommende Auswärtsspiel gilt es nun also direkt gut in das Spiel zu starten und vor allem die beiden torgefährlichen Außen Fabian Höpfner und David Straßheim in den Griff zu bekommen.

 

Mit einem Sieg könnte man sich etwas von den unteren Tabellenplätzen distanzieren und für Sicherheit sorgen.

Kleenheim hingegen will den Abstand zu Dutenhofen/Münchholzhausen und Bruchköbel nicht größer werden lassen.

Somit kommt es zum nächsten spannenden Oberligaspiel am Samstag um 20:00 Uhr in Kleenheim.


20.01.2017 | Vorbericht 1. Herren

HSG 1 | HSG VfR/Eintracht Wiesbaden - TSV Vellmar

 

Am Samstag kommt es gegen den TSV Vellmar zum nächsten Spiel, bei dem es um Stabilität und Sicherheit in der Tabelle geht, um frühzeitig den Klassenerhalt klar zu machen.

 

Das letzte Spiel in Vellmar konnte mit 34:31, nach hart umkämpften Spiel, gewonnen werden.

Auch dieser zweite Sieg zum Start der Hinrunde gab der Mannschaft Selbstvertrauen in das eigene Können und vor allem dem Zusammenhalt des Teams und war auch Grund für den Traumstart in die Saison 2016/17.

 

Somit kann gegen die Mannschaft aus dem Norden Hessens, die derweil vor uns auf Platz 5 liegen, jedoch nur zwei Punkte Vorsprung auf unseren.8. Platz haben.

Die enge Tabellensituation macht damit fast jedes Spiel zu einem direkten Duell um die einstelligen Tabellenplätze, da diese Jahr auch bis zu fünf Mannschaften absteigen können.

 

Vellmar, die erst diese Saison in die Oberliga Hessen aufgestiegen sind, spielten somit eine erfolgreiche Hinrunde und sind vor allem für torreiche Spiele bekannt.

Vor allem die Rechte Angriffsseite mit Benjamin Gunkel und Kevin Trogisch gilt es in den Griff zu bekommen, sind diese beiden doch alleine für 192 Tore verantwortlich.

Zu große Lücken werden jedoch auch direkt von Routinier und Spielgestalter Abraham Icardo im Verbund mit dem Kreisläufer bestraft.

 

Durch diese Stärken ist Vellmar eine vielseitige und gut aufgestellte Mannschaft, trotz dessen konnten gute Schlüsse aus dem Hinspiel gezogen werden, die zum Sieg führten. Somit darf sich am Samstag um 17:45 am Elsässer Platz auf ein Spiel auf Augenhöhe gefreut werden.


16.12.2016 | Vorbericht 1. Herren

HSG 1 | Spiel gegen Pohlheim

 

Im letzten Spiel der Hinrunde und vor der Winterpause geht es für uns am Samstag um 20:00 Uhr darum, den Blick nicht nach unten richten zu müssen.

Nach vier Niederlagen in Folge, die größtenteils aus eigener Schuld entstanden, stehen wir mit 12:12 Punkten in der unteren Tabellenhälfte.

 

Die HSG Pohlheim hat sich nach schlechtem Saisonstart stabilisiert und steht nun mit 15:9 Punkten vor uns auf Platz 4.

Somit wird es auch mit unserer schlechten Auswärtsbilanz schwierig dort zu gewinnen, jedoch kommt die Mannschaft nach der guten Leistung gegen Bruchköbel, mit genug Selbstvertrauen an, um die Hinrunde versöhnlich zu beenden.

 

Bei Pohlheim gilt es vor allem die offensive und harte Deckung, durch viel Bewegung ins laufen zu bringen und in der Abwehr die Rückraumschützen im de Griff zu bekommen

Anschließend geht es noch zu der internen Weihnachtsfeier, in der gewichtelt, gegessen und bestimmt auch etwas getrunken und geredet wird, um die Hinrunde zu beenden und in die Weihnachtspause gehen zu können.

 

Insofern schonmal allen schöne Weihnachten und ein schönes neues Jahr, dass wir versuchen mit einem Sieg zu versüßen. 


16.12.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | HSG VfR/Eintracht Wiesbaden - SG Bruchköbel 

 

Am Samstag kam es für uns zu dem wichtigen Spiel gegen Bruchköbel, das leider unglücklich mit 26:28 verloren wurde.

Schon nach wenigen Minuten liefen wir einem 2:5 Rückstand her und viele hatten schon ein déjà-vu, da es bei der 26:38 Niederlage gegen Wetzlars U23 vor zwei Wochen ähnlich begann.

 

Doch dieses Wochenende zeigte die Mannschaft ihr anderes Gesicht und kämpfte bis zum 11:11, wobei noch viele freie Chancen vergeben wurden und es somit mit einem 12:14 Rückstand in die Pause ging. 

 

Der Start in die zweite Halbzeit gelang perfekt. Die Abwehr inklusive Torhüter stand, sodass wir folgerichtig sogar mit 16:15 in Führung gingen. 

Danach jedoch leistete man sich, wie schon in den letzten Wochen zuvor eine kurze Phase der Unkonzentriertheit und lief den Rest des Spiels einem 18:21 Rückstand hinterher, den man nicht mehr aufholen konnte. 

 

Trotz der Niederlage hat die Mannschaft diesen Spieltag wieder ihr wahres Gesicht gezeigt und hätte auch einen Punkt verdient gehabt, jedoch war am Ende der Kräfteverschleiß und auch ein wenig fehlende Cleverness ausschlaggebend für die Niederlage, da Trainer Sikora-Schermuly kaum Wechselmöglichkeiten hatte.

Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass die zweite Mannschaft nach 7:14 Rückstand in der ersten Halbzeit noch 32:31 siegte und dabei noch 5 Spieler der ersten Mannschaft trotz eines anstrengenden Spieles gegen Bruchköbel aushalfen, um alles für den Verein zu geben und beim wichtigen Spiel im Abstiegskampf zu helfen!


06.12.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | Derby-Niederlage in Münster

 

Nach der desolaten Vorstellung vor einer Woche daheim gegen Dutenhofen/Münchholzhausen war man auf Wiedergutmachung gepolt, wobei es bei einem Derby nie an Motivation oder Siegesgründen mangelt.

 

Genauso begann das Spiel auch ausgeglichen mit zwei schnellen Mannschaften, weshalb die Abwehrarbeit erstmal nicht wirklich gelang.

Mit der Zeit wurde das Spiel ruhiger und wir konnten uns immer wieder kurzzeitig auf 1-2 Tore absetzen, verpassten es aber vor der Pause beim Stand von 10:13 drei Chancen gegen den eingewechselten zweiten Torhüter der Münsterer zu machen, und gingen statt mit einer ordentlichen Führung nur mit einem 13:13 in die Kabine.

 

Deshalb war die Devise, wieder von Null anzufangen. Beide Mannschaften starteten torreich in die zweite Halbzeit und es sah nach einem klassischen, bis zur letzten Minute umkämpften Derby aus.

 

Unverständlicherweise stellen wir kurz vor der 50. Minute das Handballspielen ein und lagen so innerhalb kurzer Zeit mit 5 Toren zurück, die wir auch nicht mehr aufholen konnten.

 

Das ganze Spiel über bekam man den sehr schnellen und wendigen Mittelmann Jonas Ulshöfer nicht in den Griff und handelte sich so viele Zwei-Minuten-Strafen und Siebenmeter ein, die alle verwandelt wurden.

 

Mit der nächsten unglücklichen Niederlage geht es num erneut gegen einen Aufsteigsfavoriten am Elsässer Platz. Diesen Samstag zur gewohnten Zeit um 17:45 Uhr empfangen wir die SG Bruchköbel und wollen daran erinnern, warum wir Zu Hause erst ein Spiel abgegeben haben!


22.11.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | Auswärtsniederlage in Wettenberg

 

Die dritte Auswärtsniederlage in Folge stellte einen Dämpfer für den bislang so positiven Saisonverlauf dar.

 

Wir verloren nach langem Kampf mit 34:31 in Wettenberg gegen einen direkten Tabellennachbarn mit Ex-Trainer Axel Spandau.

In der ersten Halbzeit war das Spiel durch Schnelligkeit und viele Tore geprägt, stand es doch nach 30 Minuten bereits 17:17, trotz starker Torhüterleistungen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften wussten es gekonnt, den Ball schnell zu machen und die Unordnung in der gegnerischen Abwehr auszunutzen. So ging es nach abwechselnden Führungswechseln mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

 

Den besseren Start in die zweite Hälfte gelang Wettenberg, die sich auf 28:24 absetzen konnten. In diesem Zeitraum agierten wir in doppelter Überzahl und hatten die Chance zu verkürzen, jedoch legte Wettenberg nochmal auf 30:24 nach und das Spiel war knapp 10 Minuten vor dem Spiel eigentlich entschieden. Doch wegen einer Abwehrumstellung auf eine offensive 3:2:1, gelangen Ballgewinne durch plötzlich verunsicherte Gastgeber und es gab mehrfach die Chance auf ein Tor heranzukommen, was durch Paraden von Jan Stroh im gegnerischen Tor zu oft verhindert wurde, sodass am Ende eine unglückliche 34:31 resultierte.

Trotz der erneuten Auswärtsniederlage, geht der Blick schon wieder zum nächsten Spiel gegen den Tabellenführer aus Wetzlar in heimischer Halle. Und es kann am Samstag ab 17:45 Uhr am Elsässer Platz nur um eines gehen: daheim ungeschlagen zu bleiben!


15.11.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | DERBYSIEGER !

 

Nach 60 Minuten hartem Kampf konnten wir vor rund 900 Zuschauern den TuS Dotzheim besiegen.

Das seit langem erwartete Duell der beiden Mannschaften aus dem Stadtbezirk Wiesbaden wurde lange erwartet und es hielt alle Versprechungen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten lagen wir schnell mit 1:4 zurück, weshalb Trainer André Schermuly schnell eine Auszeit nehmen musste, um alle Spieler aufzuwecken und das geforderte Spiel umzusetzen. Vor allem durch Danic Seiwert gelang es das Spiel auszugleichen, durch zwei Treffer auf das leere Tor der Dotzheimer, gingen wir sogar in Führung. Jedoch gab es kurz vor der Halbzeit die rote Karte für Danic nach einer Tätlichkeit. Somit ging es mit einem 15:16 Rückstand in die Pause, da man vor allem den ehemaligen Bundesligaspieler Stefan Bonnkirch nicht in den Griff bekam.

 

Nach dem Anpfiff konnten wir durch einen 5:0 Lauf auf 20:17 davonziehen, jedoch das Spiel noch nicht entscheiden. In einer Aufholphase der Dotzheimer gab es dann eine doppelte Zeitstrafe, aufgrund von einem Wechselfehler und anschließender Beschwerde bei den Schiedsrichtern. Jedoch wurde auch diese Überzahl nicht ausreichend genutzt, sodass es 3 Minuten vor Schluss nochmal zum 29:28 kam, ehe Kapitän Johannes Schuhmacher den Sack mit seinem 13. Treffer zumachte und den Sieg einfuhr. Kurz vor dem Schlusspfiff kam es noch zu einem groben Foulspiel gegen eben genannten Schuhmacher, was mit einer roten Karte geahndet wurde.

 

Der Rest war nur noch grenzenloser Jubel am Elsässer Platz.

 

Der Sieg unserer Mannschaft stand lange auf der Kippe und war auch glücklich, wobei letztendlich aber die Cleverness größer war, trotz des jungen Teams, als beim Gegner. Nach dem Sieg stehen wir mit 12:4 Punkten weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz. Dotzheim dagegen rutscht nach unten ab un steht mit 6:10 Punkten auf dem 10. Platz.

 

Für uns geht es gleich mit dem nächsten Kracher in Wettenberg am Samstag um 20:00 Uhr weiter, die mit unserem letztjährigen Trainer Axel Spandau mit 11:5 Punkten direkt hinter uns stehen.


28.10.2016 | Vorbericht 1. Herren

HSG 1 | Auswärtsspiel in Kahl/Kleinostheim

 

Nach den erfolgreichen letzten Wochen stehen wir nun mit 8:2 Punkten, punktgleich mit der SG Bruchköbel, an Platz zwei der Oberliga Hessen.

 

Nun erwartet uns das erste Spiel ohne unseren Kapitän Jojo Schuhmacher, der für zwei Spiele gesperrt wurde. An diesem Spieltag kommt es somit beim Aufeinandertreffen mit der Mannschaft aus Kahl/Kleinostheim zu einem nächsten Spiel auf Augenhöhe. Der Gegner steht zwar derzeit mit 1:9 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, hat jedoch zuletzt mit einem 34:34 gegen den Aufsteiger der TSG Offenbach/Bürgel den ersten Punkt der Saison eingefahren.

 

Nach unserem knappen 26:25 Sieg wissen wir also, welche Herausforderung auf uns wartet. Deshalb warnt auch Trainer Andre Schermuly vor dieser ebenfalls jungen Truppe, da sie spielerisch viel besser seien, als es der Tabellenplatz aussage. Vor allem im rechten Rückraum weisen sie mit Yannick Bardina einen wurfgewaltigen und immer gefährlichen Spieler auf, den es in den Griff zu bekommen gilt.

 

Deshalb heißt es, so wie in jedes Spiel bisher, bis auf die Haarspitzen motiviert und voll fokussiert in dieses Auswärtsspiel zu gehen und mit schnellem, aber auch diszipliniertem Spiel und einer stabilen Deckung die Auswärtspunkte drei und vier nach Wiesbaden zu holen.

 

Anpfiff dafür ist am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in der Halle Maingauhalle in Kleinostheim.


20.10.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | Sieg gegen die TSG Offenbach-Bürgel!

 

Der Jubel in der Halle erinnerte stark an das erste Saisonspiel gegen Melsungen II. Und wie an besagtem Tag gewannen wir durch ein Tor von Danic Seiwert in der letzten Spielminute mit 26:25.

 

Dabei war es, wie von Anfang erwartet, ein Spiel auf Augenhöhe, wobei wir den besseren Start hatten und uns leicht auf 10:8 absetzen konnten. Durch die vielen, nicht immer klar nachvollziehbaren, Zeitstrafen, kam leider kein richtiger Spielfluss auf, da fast immer eine Mannschaft in Unterzahl spielte. Als unser Kapitän in der 22. Minute seine dritte harte Zeitstrafe hinnehmen musste und somit vom Platz flog, gab der Schiedsrichter zusätzlich die blaue Karte, aufgrund angeblicher Kritik an der Schiedsrichterleistung seitens Jojo Schuhmacher. Jojo ist für die nächsten zwei Spiele gesperrt, was ein herber Verlust für die nächsten Spiele ist.

Nach diesem Schock war die Mannschaft kurz unkonzentriert, fing sich jedoch und ging auch durch starke Paraden von Marc Kunkel mit einem 14:11 Vorsprung in die Pause.

 

Der Start in die zweite Halbzeit lief allerdings nicht wie geplant, denn Offenbach/Bürgel glich schnell aus und viele hatten Angst, dass das Spiel kippen könnte. Jedoch hatten wir aus der Niederlage in Gensungen gelernt, stabilisierten unsere Abwehr samt Torwart und spielten vorne ruhiger und hatten in Patrick Pareigis einen sicheren Torschützen. Aufgrund dieser Tore, wurde er auch in Manndeckung genommen, was die Mannschaft gut löste, auch wenn es ein paar technische Fehler und Fehlwürfe zu viel gab.

 

Nun zu besagter letzter, an Spannung kaum zu überbietender, Minute. Beim Stand von 25:25 bekam Offenbach einen Siebenmeter, den Nils Lenort, bester Werfer bei Offenbach mit 9/3 Toren, jedoch glücklicherweise an die Latte warf, im Gegenzug fand der Abschluss von Danic Seiwert abgefälscht den Weg ins Tor. In letzter Sekunde dann, landete der versuchte Kempa Trick unseres Gegners am Pfosten, woraufhin der Elsässer Platz von Fans gestürmt wurde, um sich mit der Mannschaft zu freuen.

 

Schlussendlich blicken wir auf den zweiten glücklichen Saisonsieg in eigener Halle zurück, jedoch muss man sich das Glück auch erarbeiten, was vor allem an den lauten und anfeuernden Zuschauern, aber auch am Teamgeist der Mannschaft lag, die das Spiel auch für unseren Kapitän gewinnen wollte.

Dadurch, dass diese Woche nun spielfrei ist, wird hart trainiert, um am Sonntag den 23.10. um 18 Uhr in Kahl/Kleinostheim die nächsten zwei Punkte mit nach Wiesbaden nehmen zu können.


10.10.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | Erste Saisonniederlage in Gensungen

 

Nach hartem Kampf, sah man unserer Mannschaft die Enttäuschung bei Abpfiff an. Hatten wir doch knapp 10 Minuten vor Schluss mit 26:24 geführt, mussten wir uns am Ende mit 29:33 geschlagen geben. Dabei entspricht dieses Ergebnis nicht vollständig dem Spielverlauf, da es hin- und herschwankte und beide Mannschaften hätten gewinnen können.

 

Anfangs lief es sehr gut, wir kamen in die Zweikämpfe, mussten auf der anderen Seite aber auch viele harte Fouls einstecken, was nicht immer von den Schiedsrichtern geahndet wurde. Plötzlich jedoch erhielt Danic Seiwert, knapp 2 Minuten im Spiel, die rote Karte, für einen Schlag, den niemand von uns erkennen konnte. Daraufhin hatten wir 5 unkonzentrierte Minuten und lagen folgerichtig mit 4 Toren zurück, doch brachten uns auch durch das leere Tor der Gegner, die oft mit dem siebten Feldspieler agierten, auf 13:12 heran.

 

Schlussendlich war es die Cleverness und die Erfahrung, die uns gefehlt hat, um in der Hölle Nord, die ihren Namen mehr als verdient hat, Punkte mit nach Wiesbaden zu nehmen.

 

Doch gerade wegen dieser Niederlage werden wir diese Woche nur noch härter arbeiten, um am Samstag um 17:45 Uhr die noch ungeschlagene TSG Offenbach/Bürgel vor einen harten Kampf zu stellen.


08.10.2016 | Vorbericht 1. Herren

HSG 1 | Auswärtsspiel in Gensungen

 

Am kommenden Samstag geht es für unsere Mannschaft zur ESG Gensungen/Felsberg in den Norden Hessens. Nach dem perfekten Saisonstart wartet nun der nächste starke Gegner auf das Team von Trainer André Sikora-Schermuly.

 

Unser Gegner verfügt wie wir nicht über den wurfgewaltigsten Rückraum, jedoch sind Schnelligkeit in Gegenstoß und Eins gegen Eins ihre Stärke.

Somit treffen zwei Mannschaften mit sehr ähnlichen Ausrichtungen am Samstag, den 08.10.2016, um 19:30 Uhr aufeinander, wobei auch Gensungen einen gelungenen Saisonstart mit Siegen gegen Kahl/Kleinostheim und in Griesheim zu Buche stehen hat. Einzig gegen die noch ungeschlagene Mannschaft aus Offenbach/Bürgel setzte es eine 33:24 Niederlage.

 

Die Vorzeichen auf den zweiten Auswärtssieg sind jedoch alles andere als perfekt, da man während der Woche nur mit 6 Feldspielern trainierte, da sich sowohl Kenneth Fuhrig, als auch Max Schubert auf Klassenfahrt befanden, Max Kellner im Urlaub weilt und Danic Seiwert und Kapitän Jojo Schumacher krankheitlich angeschlagen waren.

 

Trotz alledem ist die Mannschaft guter Dinge auch in der “Hölle Nord“ Punkte mit nach Wiesbaden zu nehmen!


04.10.2016 | Spielbericht 1. Herren

HSG 1 | HSG Wiesbaden - HSG Kleenheim

 

Am Samstag um 19:15 Uhr schallte nur das Wort Spitzenreiter durch die Halle am Elsässer Platz. Und das mehr als verdient, nachdem wir gegen den Favoriten aus Kleenheim überraschend, aber mehr als verdient mit 27:23 gewannen.

 

Die gut gefüllte Halle konnte von Anfang bis Ende ein hochklassiges Oberligaspiel beobachten, welches vor allem durch harte Abwehrreihen geprägt war. Unser Ziel war es vor dem Spiel die schnellen Gegenstöße, in Person von David Straßheim und Fabian Höpfner, zu unterbinden und durch eine stabile Abwehr wenige einfache Tore zuzulassen, was größtenteils auch gelang.

 

Auf unserer Seite müssen dabei Kapitän Jojo Schumacher mit 13 Toren und Torhüter Niklas Weißbrod, unter anderem zwei gehaltene Siebenmeter, hervorgehoben werden. Doch spielentscheidend war die nahezu perfekte Abwehrarbeit, die durch Härte und Beinarbeit, aber vor allem durch Teamgeist geprägt war.

Nachdem wir uns also fortwährend absetzten und sogar mit 14:5 führten (14:7 zur Halbzeit), wurde das Spiel in der zweiten Hälfte deutlich ausgeglichener, wobei Kleenheim sogar schnell auf 16:12 verkürzen konnte. Doch durch die Zuschauer und konsequentes Spiel konnten wir uns wieder stabilisieren und letztendlich einen ungefährdeten Sieg einfahren.

 

Nun heißt es an dieser Leistung anzuknüpfen, denn am Samstag den 08.10. geht es gegen die ESG Gensungen/Felsberg um 19:30 Uhr gegen den nächsten Favoriten in der Oberliga Hessen!

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden Handball Logo Elsässer Platz

 

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Wir sind Handball in Wiesbaden.